Jugendsozialarbeit / Flucht und Migration

Neue Publikation: Lebenswelten und Denkmuster muslimischer Kinder und Jugendlicher in Deutschland

Junge auf Schulbank

Die Konrad Adenauer Stiftung veröffentlichte eine Publikation zu den Lebenswelten muslimischer Jugendlicher in Deutschland.

Die Debatte um Integrationsversäumnisse der Politik einerseits und Integrationsunwilligkeit der Migranten andererseits reist nicht ab. Auch Jugendliche mit Migrationsshintergrund - insbesondere muslimische Jugendliche - geraten immer wieder in den Fokus der Diskussion. Vor allem wenn es um Schulabschlüsse oder den nicht erfolgreichen Übergang in Ausbildung und Beruf geht.

Das Buch von Aladin El-Mafaalani und Ahmet Toprak reiht sich in eben diese Integrationsdebatte ein. Es greift die Debatte problemorientiert auf und liefert wertvolle Informationen und Eindrücke für all diejenigen, die sich in der Arbeit mit Jugendlichen engagieren. Auf Grundlage einer Analyse der Sozialisationsbedingungen in Deutschland geborener Kinder und Jugendlicher mit Migrationshintergrund wird erklärt, wie es zu irritierenden, befremdlichen oder sozial unerwünschtem Verhalten der jungen Menschen kommt. Daraus lassen sich Verhaltens- und Handlungsmuster verstehen, was für eine migrations- und ungleichheitssensible, pädagogische Praxis notwendig ist.

Eine Zusammenfassung der zentralen Thesen des Buches finden Sie auf den Seiten der Bundesarbeitsgemeinsachaft Katholische Jugendsozialarbeit.

Die Printausgabe der Publikation kann kostenfrei bestellt werden bei
Christine.Henry-Huthmacher@DontReadMekas.de oder FAX: 02241 - 246-2694
Muslimische Kinder und Jugendliche in Deutschland
Lebenswelten - Denkmuster - Herausforderungen
Aladin El-Mafaalani/Ahmet Toprak
Sankt Augustin, 2011
ISBN 978-3-942775-39-7

Quelle: Jugendsozialarbeit News Nr. 416

 

Info-Pool