Jugendsozialarbeit / Migration

Internationale Jugendarbeit: Gewinn für Teilhabe junger Menschen mit Migrationshintergrund

Die gesellschaftliche Teilhabe junger Menschen mit Migrationshintergrund und die interkulturelle Öffnung der Kinder- und Jugendarbeit sind Herausforderungen für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands und ein Thema von europäischer Relevanz.

Logo JIVE/Copyright: IJAB

Internationale Jugendarbeit ermöglicht den Erwerb von Kompetenzen, die bei der Bewältigung dieser Herausforderungen eine wichtige Rolle spielen. Diese These wird durch die wissenschaftliche Begleitung des Projektes JiVE. Jugendarbeit international – Vielfalt erleben belegt.

In den wissenschaftlichen Studien der Fachhochschule Köln konnten detaillierte Erkenntnisse darüber gewonnen werden, welche Potenziale internationale Jugendbegegnungen für Integration und Teilhabe
Jugendlicher mit Migrationshintergrund und die interkulturelle Öffnung der Kinder- und Jugendarbeit besitzen. Der Europäische Freiwilligendienst wurde darüber hinaus unter der Frage des bürgerschaftlichen Engagements junger Menschen beleuchtet.

Die Fachkräfteprogramme wurden auf ihren Beitrag zur Fort- und Weiterbildung von Fachkräften im Themenfeld Migration hin untersucht. Hierzu wurden qualitative Forschungsmethoden wie Befragung,
teilnehmende Beobachtung und Dokumentenanalyse eingesetzt. So wurden u.a. beteiligte Jugendliche und Verantwortliche in Organisationen schriftlich und persönlich interviewt und Austauschprogramme begleitet.

Das Projektteam von JiVE. Jugendarbeit international – Vielfalt erleben hat die Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung zusammengefasst und daraus Empfehlungen für Politik und Verwaltung abgeleitet.

Den Flyer können Sie hier herunter laden.

Quelle: IJAB

Info-Pool