Jugendsozialarbeit / Ganztagsbildung

Dokumentation des Fachtags "Jugendhilfe und Schule – so kann die Zusammenarbeit gelingen!"

rennende Kinder
Bild: © Christian Schwier - Fotolia.com

Die Diakonie Hessen und die Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit (BAG EJSA) hatten am 29. Februar zum Fachtag geladen, deren Teilnehmende sich der Frage stellten, wie die Zusammenarbeit zum Wohl der jungen Menschen – auch im Kontext von Ganztagsschule – gestaltet werden kann. Alle Beiträge sind nun einsehbar.

In einführenden Referaten des Fachtags ging zunächst Prof. Dr. Martina Richter von der Uni Duisburg-Essen der Frage nach "Bildung, Erziehung und Sorgearbeit in Familie, Jugendhilfe und (Ganztags-)Schule – Delegation oder Kooperation?" Im Anschluss beleuchtete Prof. Dr. Stephan Maykus von der Hochschule Osnabrück in seinem Beitrag "Veränderte Bedingungen, bessere Kooperation? Potenziale ganztägig organisierter Schulen als Bildungsorte neuer Qualität".

Im zweiten Teil wurden Praxisbeispiele gelungener Kooperation aus verschiedenen Handlungsfeldern der Jugendhilfe vorgestellt.

  • "Ganztägige Bildung und Betreuung" (GBS) in Hamburg, Kristina Krüger, Diakonisches Werk Hamburg
  • "Das Frankfurter Modell" Jugendhilfe an Schule, Miriam Schmidt-Walter, Evang. Verein für Jugendsozialarbeit, Frankfurt
  • Schulsozialarbeit – sozialräumlich verankert, Petra Strübel-Yilmaz, Sozialkritischer Arbeitskreis Darmstadt
  • Hilfen zur Erziehung am Ort Schule, Albert Borde, Rauhes Haus Hamburg

Alle Beiträge können auf der Website der BAG EJSA nachgelesen werden.

Quelle: BAG EJSA-Info-Brief vom 09.05.2016

Info-Pool