Jugendsozialarbeit / Kinderschutz

Deutsches Kinderhilfswerk e.V. und jungundjetzt e.V. schließen Kooperationsvertrag

Das Deutsche Kinderhilfswerk und der Berliner Verein jungundjetzt e.V. haben einen Kooperationsvertrag geschlossen. Beide Partner werden sich zukünftig bei Projekten unterstützen, die die Rechte von Kindern und ihre Nöte in den Vordergrund stellen.

Zudem wird das Deutsche Kinderhilfswerk aus seinem Förderfonds in den nächsten vier Jahren insgesamt 20.000 Euro für die Arbeit des jungundjetzt e.V. zur Verfügung stellen.

Der Verein jungundjetzt e.V. engagiert sich seit 2001 für Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen. Schwerpunkt der Arbeit ist die kostenlose und anonyme Onlineberatung www.jugendnotmail.de. Dieses Beratungsangebot war die erste Onlineberatung für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12 bis 21 Jahren im deutschsprachigen Raum. Via E-Mail können diese sich an ein Team von ehrenamtlichen Psychologen, Sozialpädagogen und Pädagogen wenden. Diese beraten an 365 Tagen im Jahr kostenlos und anonym in 20 unterschiedlichen Themengebieten wie z.B. Angst, Drogen, Depressionen, Gewalt, Liebeskummer, Missbrauch, Magersucht, Sucht oder Selbstverletzung. Seit Bestehen des Vereins wurden schon über 70.000 Notmails beantwortet.

Das Deutsche Kinderhilfswerk ist eine bundesweit tätige Kinderrechtsorganisation. Das Leitbild der Organisation legt die gleichrangigen Arbeitsfelder Kinderrechte, Kinderbeteiligung und Kinderarmut fest. Das Deutsche Kinderhilfswerk nutzt das Potential örtlicher Initiativen und sozialer Träger, um aus seiner kinderpolitischen Kompetenz heraus lokale Lösungen für strukturelle Problemstellungen zu finden. Diese unterstützt das Deutsche Kinderhilfswerk fachlich und finanziell. Das Ziel ist die Verbesserung der Lebensbedingungen insbesondere von benachteiligten Kindern in Deutschland.

Info-Pool