Jugendsozialarbeit / Sozialpolitik

Ausbildungs-Ass gekürt: Neue Ideen auf dem Weg zur Berufsausbildung

Werkzeuge

Zwölf Unternehmen und Ausbildungsinitiativen haben heute (02.11.2015) die Auszeichnung als "Ausbildungs-Ass 2015" erhalten. Von der Initiative profitieren vor allem Altbewerber, Jugendliche mit Migrationshintergrund und sozial benachteiligte Jugendliche.

Die Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung und Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Iris Gleicke, hat zwölf Unternehmen und Ausbildungsinitiativen zu ihrer Auszeichnung als "Ausbildungs-Ass 2015" gratuliert. Der Preis wird zum 19. Mal von den Wirtschaftsjunioren Deutschland und den Junioren des Handwerks in Kooperation mit der INTER Versicherungsgruppe und dem Wirtschaftskurier verliehen. Die INTER Versicherungsgruppe fördert den Preis mit 15.000 Euro. Schirmherr ist Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Neue und kreative Wege

Gleicke: "Die heute prämierten Unternehmen und Initiativen sind im Bereich der Ausbildung neue und kreative Wege gegangen. Sie helfen Jugendlichen, die sonst nicht ohne weiteres zu einer beruflichen Ausbildung kämen dabei, den Weg ins Berufsleben zu finden. Das betrifft vor allem auch Altbewerber, Jugendliche mit Migrationshintergrund sowie sozial benachteiligte Jugendliche. 

Hier brauchen wir intelligente Lösungen, etwa was Weiterbildungsmöglichkeiten oder spezielle Integrationsangebote in Unternehmen angeht. Gerade die Integration junger Menschen mit Migrationshintergrund in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt ist von allergrößter Bedeutung. Sie ist entscheidend für die individuelle Perspektive, aber auch für die Zukunftsfähigkeit unseres Landes. Die Ehrung der heutigen Preisträger würdigt deren überdurchschnittliches Engagement und hervorragende Ideen. Alle Preisträger haben gezeigt, wie viel sich mit Engagement erreichen lässt. Das 'Ausbildungs-Ass' steht zu Recht für Spitzenleistungen in der Ausbildung."

Sicherung des Fachkräftebedarfs

Die Sicherung des Fachkräftebedarfs ist eines der zentralen Themen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Die duale Ausbildung ist dafür ein Schlüsselelement. Sie steht für Qualifikation und Qualität.

Weitere Informationen zum "Ausbildungs-Ass" und eine vollständige Liste der Preisträgerinnen und Preisträger steht unter der Adresse www.ausbildungs-ass.de sowie auf der Internetseite des Bundeswirtschaftsministeriums zur Verfügung. 

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie vom 2.11.2015

Info-Pool