TikTok

Von tanzenden Teenagern und gesammelten Daten

Hände halten ein Smartphone über dem Emojis aufploppen
Bild: rawpixel.com   Lizenz: CC0 / Public Domain Arbeiten Dritter

Das Projekt Handysektor der Landesanstalt für Kommunikation (LFK) Baden-Württemberg ist eine unabhängige Anlaufstelle für den digitalen Alltag von Jugendlichen – mit Informationen und kreativen Ideen rund um Smartphones, Tablets und Apps. Jetzt gibt es dort auch Tipps zur sicheren Nutzung von TikTok.

Kreative Videos und der Traum vom Erfolg im Internet – TikTok ist bei Jugendlichen gerade voll im Trend. Laut der aktuellen JIM-Studie 2020 zählt bereits jeder zehnte Jugendliche TikTok zu einem seiner Lieblingsangebote im Netz. Das soziale Netzwerk ist aufgrund des Spaßfaktors also gerade bei den Jüngsten beliebt, bringt wie jede Internetplattform aber auch Herausforderungen mit sich. Das Jugendportal Handysektor widmet sich TikTok in einem Themen-Special und gibt Tipps zur sicheren Nutzung.

Challenges – geschmacklos oder gar gefährlich?

Ob auf YouTube, Instagram oder TikTok: Immer wieder verbreiten sich Challenges, also Herausforderungen, eine Aktivität in einem Video festzuhalten. Die große Mehrheit ist lustiger oder kreativer Art, manche aber auch geschmacklos oder gefährlich. Von der Aufforderung, Kühe mit einem Tanz zu erschrecken, bis hin zur Herausforderung Waschmittel zu essen – Handysektor erklärt, warum Jugendliche nicht jedem Trend für das Versprechen von ein paar Minuten Internet-Berühmtheit hinterherlaufen sollten. Stattdessen werden im Themenspecial Ideen zur kreativen Nutzung von TikTok sowie interessante TikToker mit Vorbildcharakter vorgestellt.

Woran müssen sich Nutzerinnen und Nutzer halten?

In den Gemeinschaftsrichtlinien gibt TikTok vor, woran Nutzerinnen und Nutzer sich beim Veröffentlichen von Videos und im Umgang mit anderen halten müssen. Mobbing und Belästigung sind offiziell ebenso untersagt wie Darstellungen gefährlicher Aktionen, Waffen oder Tierquälerei. Bei Verstößen droht der Rauswurf. Handysektor klärt darüber auf, woran sich Jugendliche in TikTok halten müssen und wie sie sich selbst schützen können.

AGB von TikTok und Co. einfach erklärt

Ab welchem Alter darf ich TikTok überhaupt nutzen? Muss ich für die App bezahlen? Und wie werden meine Daten verwendet? Diese und viele weitere Fragen stellen sich Jugendliche rund um Lieblingsapps wie TikTok, Instagram und Co. Die Informationen finden sich in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), diese sind jedoch sehr ausführlich und oftmals nur schwer zu verstehen. Mit der Reihe „Dein Vertrag mit …“ bietet Handysektor für die wichtigsten Apps und Dienste eine Kurzübersicht der wichtigsten Regelungen. Die Materialien stehen in digitaler Form unter www.lfk.de/handysektor zur Verfügung.

Quelle: Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg vom 10.12.2020

Info-Pool