Kinder- und Jugendschutz / Medienkompetenz

Kinder und Jugendliche vor belastenden Online-Erfahrungen schützen!? – Online-Befragung von Fachkräften startet

Zwei Mädchen mit Smartphone und Tablet
Bild: © stefanolunardi - Fotolia.com

Mit einer Online-Befragung wollen Hans-Bredow-Institut und JFF mehr zum Umgang von Heranwachsenden mit digitalen Medien erfahren. Zielgruppe sind pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern und Jugendlichen im Alter von 9 bis 16 Jahren arbeiten. Mit der Umfrage sollen Grundlagen für die Weiterentwicklung des Jugendmedienschutzes gelegt werden.

Der erzieherische und gesetzliche Schutz von Heranwachsenden vor Risiken der Online-Mediennutzung wirft durch Mediatisierung und Digitalisierung der Lebenswelt zunehmend neue Fragen auf. Bisher liegen allerdings kaum Erkenntnisse dazu vor, wie der Schutz vor Online-Risiken an Schulen sowie in der außerschulischen Jugendarbeit und -bildung umgesetzt und gefördert wird.

Wie gestaltet sich die Online-Mediennutzung im pädagogischen Alltag? Welche Erfahrungen machen Lehrkräfte in der Schule, pädagogische Fachkräfte in Jugendarbeit, Jugendbildung und Betreuungseinrichtungen? Diese Fragen will das Projekt Jugendmedienschutz-Index beantworten und damit Grundlagen für die Weiterentwicklung des Jugendmedienschutzes schaffen.

Das Hans-Bredow-Institut für Medienforschung an der Universität Hamburg und das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis in München führen dazu im Auftrag der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) eine Befragung in Hamburg, Schleswig-Holstein und Bayern durch.

  • Arbeiten Sie mit Kindern bzw. Jugendlichen im Alter zwischen 9 und 16 Jahren?
  • Arbeiten Sie in Bayern, Hamburg oder Schleswig-Holstein?
  • Dann freuen wir uns sehr, wenn Sie mit Ihren Erfahrungen teilnehmen und die Weiterentwicklung des Jugendmedienschutzes unterstützen!
  • Spezielle Kenntnisse in Jugendmedienschutz oder Medienpädagogik sind für die Teilnahme nicht notwendig!

Der  Fragebogen steht online zur Verfügung. Weitere Informationen zum Jugendmedienschutzindex finden sich außerdem auf der Webseite des JFF.

Quelle: JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Info-Pool