Kinder- und Jugendschutz / Qualifizierung

Aktion Jugendschutz bietet Fachkräfte-Webinar zu Fortnite

Ein Jugendlicher mit Kopfhörern spielt ein Compterspiel und schaut aus sehr kurzer Distanz auf den Bildschirm
Bild: © Belinda Pretorius - fotolia.com

Der Battle Royal Modus des Spiels Fortnite ist laut JIM Studie 2018 das beliebteste Spiel von Jugendlichen in der Altersklasse der 12- bis 17- Jährigen. Aber auch jüngere Kinder sowie Erwachsene zieht das Spiel in seinen Bann. Im pädagogischen Kontext fällt es oft schwer, mit dieser großen Anziehungskraft, die Fortnite auf Kinder und Jugendliche hat, umzugehen. Aktion Jugendschutz (AJS) veranstaltet hierzu am 23. September ein kostenfreies Webinar.

 Anfang August 2019 hat die USK das Onlinespiel Fortnite ab 12 Jahren freigegeben – einschließlich der aktuellen Spielmodi „Save the World“, „Battle Royale“ und „Creative“. Aus aktuellen Anlass bietet die Aktion Jugendschutz (AJS) am 23. September 2019 ein Webinar an.

Umgang mit Fortnite und anderen digitalen Spielen

Nach dem ersten Webinar wurde das Spiel Fortnite inklusive aller aktuellen Spielmodi „Save the World“, „Battle Royale“ und „Creative“ der USK zur Prüfung vorgelegt und durch die Jugendschutzsachverständigen und die Ständigen Vertreter der Obersten Landesjugendbehörden bei der USK ab 12 Jahren freigegeben.

Dies und weitergehenden Fragen zum Umgang mit Fortnite und anderen digitalen Spielen, möchten die Aktion Jugendschutz (AJS) in einem Folgewebinar nachgehen. Aus diesem Grund findet eine erweiterten Auflage des Webinars statt.

Infos zum Webinar

„Fortnite im Kosmos der Digitalen Spiele“

Wann: Montag, den 23. September 2019 in der Zeit von 10:00-11:00 Uhr

Das Webinar wird sich mit folgenden Fragen beschäftigen:

  • Was fasziniert Kinder und Jugendliche an digitalen Spielen?
  • Was bedeutet die Alterseinstufung ab 12 Jahren für das Spiel Fortnite?
  • Für wen ist Fortnite geeignet? Wie weiß ich, ob ein Digitales Spiel für Kinder geeignet ist?
  • Wie können Fortnite und andere digitale Spiele in der pädagogischen Arbeit genutzt werden?

Es wird auch die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen. Als Experten sind in diesem Webinar Wilfried Grüßinger (Dipl. Sozialpädagoge) und Sebastian Pflüger (Sozialarbeiter B.A.) vom Stadtjugendausschuss Karlsruhe und der Computerspielschule Karlsruhe zu Gast. Ursula Kluge, Fachreferentin der Aktion Jugendschutz wird das Webinar moderieren.

Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenfrei. Man benötigt einen PC, ein Tablet, etc. mit Zugang zum Internet sowie Lautsprecher oder Kopfhörer. Das Webinar mit 100 Personen ist leider bereits ausgebucht, es wird jedoch aufgezeichnet  und über einen Link auf die Webseite von Aktion Jugendschutz bereit gestellt.

Weitere aktuelle Veranstaltungen der Aktion Jugendschutz sind auf deren Internetseite zu finden.

Quelle: Kindermedienland Baden-Württemberg vom 10.09.2019