Kinder- und Jugendarbeit / Digitalisierung und Medien

WORD&PLAY!: Brandenburger Bildungsprojekt verbindet Literatur mit der Welt der Games – in zwei Formaten

Hände mit Controller einer Spielkonsole
Bild: superanton - pixabay.com

Das Zauberwort „Digitale Medien“ ist so schnell ausgesprochen, wie es zeitgleich Kopfzerbrechen und Vorbehalte auslöst. Denn wie ein Thema mithilfe von digitalem Einsatz vermittelt werden kann, bedarf einiger Kenntnisse der digitalen Anwendungen. Oder? Das Projekt WORD&PLAY!, von der Kulturstiftung des Bundes und vom Brandenburger Ministerium für Bildung, Jugend und Sport gefördert, sowie von der Stiftung Digitale Spielekultur und der Plattform Kulturelle Bildung unterstützt, bietet mit speziellen Feriencamps und einem Education-Day Umsetzungsbeispiele und die Möglichkeit der eigenen Fortbildung an.

PC-Spiele, Handygames oder Konsolenturniere gehören zur Lebenswelt heutiger Jugendlicher selbstverständlich dazu und bieten vor allem für die Literaturvermittlung eine schier unglaubliche Fülle an Welten, Ideen, Konversationen und Sprachen.  

Games als Schlüssel zur digitalen Literaturvermittlung

Dies will sich WORD&PLAY! als ein Jugendprojekt im Rahmen von fontane.200 zunutze machen und auf diesem Wege die Literatur Theodor Fontanes an Jugendliche heranführen. Quasi durch die Hintertür und mithilfe eigener in den Feriencamps entwickelten Fontane-Games können Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren klassische Literatur als Inspirationsquelle erleben.

Die Feriencamps ermöglichen, über jeweils 10 Tage eine potentielle Form der digitalen Literaturvermittlung auszutesten und bieten gleichzeitig einen geschützten Rahmen der individuellen Entwicklung.

Einzelheiten zum Projekt

Die #GameCamps

Die Teilnehmenden der #GameCamps kreieren aus der Literatur Fontanes heraus ihre eigenen Games und lernen das dazu nötige Handwerkszeug von Medienpädagog(inn)en, Fachleuten aus der Branche und anderen Spezialisten. Dazu gehören Programmierung, Game Design, Storytelling und Gestaltung.

Am Ende der jeweils 10 Tage kann jede/r Teilnehmer/-in auf ein selbst entwickeltes Game verweisen, welches nebenbei die Werke eines klassischen deutschen Autors zur Grundlage hat.

Die #GameCamps finden vom 01. bis 10. Juli 2019 und vom 05. bis 14. August 2019 in Neuruppin statt und sind komplett kostenfrei, inklusive der An- und Abreise, der Unterkunft und Verpflegung. Anmeldungen hierzu können mit der Einreichung einer Spieleidee zum Thema „Fantasiebegriffe“ per Mail oder Post eingereicht werden.

Für alle Bildungseinrichtungen kann ein kostenfreier und zweistündiger Schnupperkurs in der eigenen Einrichtung angeboten werden. Bei Interesse bitte eine E-Mail senden an irena.trivonoff@DontReadMefontane-200.de oder unter +49(0) 170 6771503 melden.

Das #GameFestival

Das #GameFestival (01. bis 03. August 2019) bietet allen Besuchern drei Tage voller spannender Formate, die jeweils auf ganz einzigartige Weise Literatur und Games miteinander verbinden. So kann z.B. der Education-Day am 01. August nicht nur zur Weiterbildung oder Informationsplattform genutzt werden, sondern auch zur Vorbereitung des eigenen Unterrichts.

Für Lehrer/-innen bietet der Education-Day zwei anrechenbare Fortbildungen an: „Games als Schlüssel zur modernen Literaturvermittlung“ & „Literarisches Lernen mit Computerspielen konkret - Vom Spiel zur Unterrichtseinheit“. Auskunft zu diesen zwei Formaten können ebenso unter irena.trivonoff@DontReadMefontane-200.de oder unter +49(0) 170 6771503 erteilt werden.

Das Festival findet im JFZ Neuruppin statt und ist komplett kostenfrei (inkl. der Fortbildungen und Workshops). Ein detailliertes Programm ist in den kommenden Monaten auf der Website www.word-and-play.de zu finden.

Hintergrundinformationen

2019 feiert Neuruppin das Stadtkind Theodor Fontane und seinen 200. Geburtstag mit einem großen Festjahr. WORD&PLAY! ist eines von zwei Jugendprojekten in diesem Programm und katapultiert das Jubiläumsjahr ins Digitale.

Bild: Projekt WORD&PLAY!

Gefördert wird das Projekt von der Kulturstiftung des Bundes und vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg. Unterstützt wird es von der Stiftung Digitale Spielekultur und der Plattform Kulturelle Bildung. Das Projekt nimmt darüber hinaus bei „Kultur macht stark“ teil.

Weiterführende Informationen und Anmeldungen

Unterkunft #GameCamps: Jugenddorf Gut Gnewikow, Gutsstrasse 23, 16818 Gnewikow
Workshop-Location #GameCamps: JFZ Neuruppin, Fehrbelliner Str. 135, 16816 Neuruppin
Festival-Location: JFZ Neuruppin, Fehrbelliner Str. 135, 16816 Neuruppin

Anmeldungen für die Lehrerfortbildungen und #GameCamps können per E-Mail oder per Telefon angenommen werden.

Auskünfte sind von Montag bis Freitag von 9:30 bis 16:30 Uhr auch per Telefon (+49(0) 170 6771503) zu erhalten und jederzeit auf der Homepage www.word-and-play.de.

Weitere Informationen zum Jubiläumsjahr stehen auf www.fontane-200.de bereit.

Quelle: Projekt WORD&PLAY! c/o Fontanestadt Neuruppin

Info-Pool