Kinder- und Jugendarbeit / Kinder- und Jugendpolitik

„Unterstützen. Befähigen. Beteiligen. Begleiten. Junge Menschen in Übergängen" - 9. Fachforum

eine Frau redet vor Publikum
Bild: © pojoslaw- Fotolia.com

Das "Zentrum Eigenständige Jugendpolitik" lädt in Kooperation mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Deutschen Jugendinstitut am 18. Februar 2014 Fachforum ein.

Trotz der Vielfalt jugendlicher Lebenswelten stehen alle Jugendlichen vor der Herausforderung, vergleichbare Entwicklungsaufgaben und Übergänge zu meistern. Dazu gehören die Ablösung vom Elternhaus und die Entwicklung eines eigenen Werte- und Normensystems ebenso wie Schulwechsel und Ausbildungseinstieg. Eine erfolgreiche Bewältigung dieser Übergänge ist ein wesentlicher Faktor für ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben. Gerade deshalb sind die Gestaltung der Übergänge, die Begleitung und die Unterstützung der Jugendlichen auf dem Weg zum Erwachsenwerden von hoher Bedeutung.

Die zentralen Fragestellungen im Hinblick auf eine gelingende Übergangsgestaltung beziehen sich auf institutionelle und entwicklungsbezogene Übergänge im Jugendalter sowie auf deren Wechselwirkungen. Darüber hinaus muss geklärt werden, bei welchen Weichenstellungen welche Akteure – gegebenenfalls auch in Kooperation – die beste Unterstützung bieten können. Im Hinblick auf Interessensfindung, Kompetenzerwerb, Berufsorientierung und weiter führenden Statuspassagen bieten nicht nur Familien, sondern auch Schule, Peers, außerschulische Angebote und Wirtschaft auf unterschiedliche Weise Orientierung und Hilfe.

Im Rahmen der Fachforumsreihe zur Entwicklung einer Eigenständigen Jugendpolitik lädt das Zentrum Eigenständige Jugendpolitik in Kooperation mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und dem Deutschen Jugendinstitut (Außenstelle Halle) zum 9. Fachforum „Unterstützen. Befähigen. Beteiligen. Begleiten. Junge Menschen in Übergängen"am 18. Februar 2014 von 11.00 bis 17.00 Uhr in Halle (Saale) ein.

Bei der Veranstaltung handelt es sich um das dritte Fachforum, das zur Entwicklung einer Eigenständigen Jugendpolitik zum Thema „Übergangsgestaltung von der Schule in die Arbeitswelt“ durchgeführt wird.

Grundlage dieses Fachforums sind Ergebnisse aus dem bisherigen Prozess der Entwicklung einer Eigenständigen Jugendpolitik. Unter anderem werden die Empfehlungen einer Expertengruppe des Zentrums Eigenständige Jugendpolitik sowie Ergebnisse der Jugendbeteiligung durch das Projekt „Ichmache>Politik“ präsentiert und diskutiert. Darüber hinaus werden Erkenntnisse aus dem internationalen Kooperationsprojekt „transitions. Gelingende Übergänge in Ausbildung und Arbeit“ vorgestellt. Ziel des Fachforums ist, konkrete jugendpolitische Handlungsbedarfe zu benennen.

Weitere Details zur Veranstaltung gibt es unter www.allianz-fuer-jugend.de. Anmeldungen können bis zum 28. Januar 2014 an die Geschäftsstelle "Zentrum Eigenständige Jugendpolitik" gerichtet werden. 

Hintergrundinformation

Das „Zentrum für die Entwicklung einer Eigenständigen Jugendpolitik und den Aufbau einer Allianz für Jugend“ (kurz: „Zentrum Eigenständige Jugendpolitik“) wurde eingerichtet, um einen gesellschaftlichen Dialogprozess über Jugendpolitik anzustoßen und auszugestalten. Aus diesem Prozess sollen breit abgestimmte Leitlinien, Forderungen und Empfehlungen für eine Eigenständige Jugendpolitik entstehen.

Quelle: Geschäftsstelle "Zentrum Eigenständige Jugendpolitik"

Info-Pool