Kinder- und Jugendarbeit / Kinder- und Jugendpolitik

Thüringen: Fachtagung Jugendarbeit „LandRAUM StadtERLEBEN“

Ein Mädchen schaut mithilfe einer Räuberleiter über eine Mauer auf ein ländliches Gebiet
Bild: © luisamüller10 - Fotolia.com

Am 4. und 5. Dezember 2018 widmet sich eine Fachveranstaltung in Weimar u.a. der Fragestellung, wie Teilhabemöglichkeiten für junge Menschen in ländlichen Räumen geschaffen werden können – durch Jugendarbeit und Kommunalpolitik. Die Tagung richtet sich an Fachkräfte aus der Jugendarbeit, der Jugendhilfeplanung sowie an Vertreter/-innen aus Kommunal- und Landespolitik.

Bekannt ist, dass Jugendarbeit in ländlichen Räumen in vielerlei Hinsicht vor besonderen Herausforderungen steht. Veränderte soziale, kulturelle und schulische Infrastrukturen sowie eine fehlende Mobilität prägen die Lebenswelt junger Menschen – jugendkulturelle Gelegenheitsstrukturen werden ausgedünnt und zentralisiert.

Ungleiche Teilhabemöglichkeiten

Als in der Lebenswelt zu verortendes Angebot der Kinder- und Jugendhilfe wird sich Jugendarbeit immer wieder an die sich ändernden Rahmenbedingungen des Aufwachsens junger Menschen im ländlichen Raum anpassen müssen. Die jungen Menschen selbst unterscheiden sich von denen in städtischen Regionen kaum. Geht man also davon aus, dass es „die Jugend“ in ländlichen Räumen nicht gibt, befasst man sich schnell mit den strukturellen Unterschieden und einer Vielfalt von Interessen und Lebensvorstellungen. Gleichzeitig wird die Ungleichheit hinsichtlich der Teilhabemöglichkeiten schnell deutlich.

Die Rolle von Jugendarbeit als Partner der Kommunalpolitik

Ziel der Fachtagung soll es sein, genau an dieser Stelle anzusetzen und zu beleuchten, welche Antworten Jugendarbeit finden kann, um die in Rede stehenden Einschränkungen von Teilhabemöglichkeiten bestmöglich auszugleichen, indem ein den Normierungen des § 11 SGB VIII entsprechendes Angebot für Kinder und Jugendliche bereitgestellt wird. Fragen der Beteiligung, der virtuellen Vernetzung, der Rolle von Jugendarbeit als Partner der Kommunalpolitik sowie der Gestaltung von Planungsprozessen sollen dabei Ansatzpunkte sein.

Informationen zur Veranstaltung

Die Fachtagung richtet sich an Fachkräfte freier und öffentlicher Träger aus der Jugendarbeit und Jugendverbandsarbeit, an Jugendhilfeplanungsfachkräfte der örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe und an Vertreterinnen und Vertreter aus Kommunal- und Landespolitik.

Die Veranstaltung findet vom 04. bis 05.12.2018 in der Europäischen Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar statt. Anmeldungen sind bis 15. November 2018 über den Landesjugendring Thüringen möglich.

Die Veranstaltung wird von den Landesjugendämtern Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt in Kooperation mit dem Landesjugendring Thüringen e. V. durchgeführt und u. a. von der Stiftung Demokratische Jugend finanziert.

Quelle: Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Info-Pool