Kinder- und Jugendarbeit

StadtJugendRing Magdeburg bittet um Unterstützung für offenen Brief

Drei Füllfederhalter
Bild: Billy Alexander   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 3.0

Der StadtJugendRing Magdeburg e.V. (SJR) bittet um Unterstützung für seinen offenen Brief "Die Kinder- und Jugendarbeit unserer Landeshauptstadt ist an den Grenzen ihrer Belastbarkeit angekommen!".

Die Autor/-innen kritisieren die geplanten Kürzungsvorschläge der Verwaltung des Jugendamtes für den Haushalt 2013. Danach sollen bei den in der Jugendhilfe tätigen freien Trägern weit über 300.000 Euro einspart werden.

Aus Sicht des SJR ist damit eine qualitativ hochwertige Jugendarbeit kaum mehr möglich, zumal bereits im letzten Jahr erhebliche Einsparungen für Lücken in den Angeboten der Jugendhilfe sorgten. Sollten die Einsparungen realisiert werden, befürchten die Träger weitere gravierende Einschränkungen wie den Wegfall von Ferienfreizeiten, Tagesausflügen oder Präventionsprojekten.

Den offenen Brief gibt es ab sofort als Online-Petition. Hier kann man ihn im vollen Wortlaut lesen und unterschreiben: http://sjr-magdeburg.de/offenerBrief2013/mitzeichnen

Quelle: JISSA Infofax

Info-Pool