Kinder- und Jugendarbeit / Freiwilliges Engagement

„Stadt. Land. Musik“ – Aktionstag zur kulturellen Vielfalt im ländlichen Raum

Jugendliches Blasorchester
Bild: © Alexander Tarasov - Fotolia.com

Zum Tag der Musik vom 15. bis 17. Juni 2018 ruft der Deutsche Musikrat zur Förderung und zum Schutz der kulturellen Vielfalt auf. In diesem Jahr stehen dabei kulturelle Aktivitäten im ländlichen Raum im Fokus sowie das bürgerschaftliche Engagement von Ehrenamtlichen, das häufig dahintersteht. Veranstaltungen zum Tag der Musik können ab sofort in einen Veranstaltungskalender eingetragen werden.

„Stadt. Land. Musik“ heißt das Motto vom diesjährigen Tag der Musik, der vom 15. bis 17. Juni 2018 im gesamten Bundesgebiet stattfindet. Bereits zum zehnten Mal ruft der Deutsche Musikrat mit der bundesweiten Initiative alle Musizierenden in Deutschland dazu auf, gemeinsam ein Zeichen für den Schutz und die Förderung der Kulturellen Vielfalt zu setzen. Im Fokus steht in diesem Jahr das vielfältige Kulturleben in ländlichen Regionen, das von großen Teilen der Bevölkerung gelebt wird.

Förderung und Schutz der kulturellen Vielfalt auf dem Land

Hierzu Prof. Martin Maria Krüger, Präsident des Deutschen Musikrates: „Die Kulturelle Vielfalt in ländlichen Regionen ist für die gesamte Kulturarbeit in Deutschland ein wertvolles Gut. Kulturarbeit auf dem Land lebt von einer engen Zusammenarbeit zwischen professionellen Kulturanbietern und Amateuren, zwischen Kulturinstitutionen und Institutionen kultureller Bildung. Der Deutsche Musikrat ruft dazu auf, den bundesweiten Tag der Musik als Plattform für die Förderung und den Schutz dieser einzigartigen Vielfalt zu nutzen und dabei auch das bürgerschaftliche Engagement, das einen großen Teil der kulturellen Aktivitäten außerhalb des urbanen Raumes trägt, ins Zentrum der politischen und medialen Aufmerksamkeit zu rücken.“

Veranstaltungen zum Tag der Musik

Veranstaltungen zum Tag der Musik 2018 können kostenfrei auf der Internetseite zum Tag der Musik eingetragen werden. Die Initiative des Deutschen Musikrates wird unterstützt von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL). Medienpartner sind die ARD und Deutschlandradio Kultur.

Quelle: Deutscher Musikrat vom 27.03.2018

Info-Pool