LAG Jungenarbeit NRW

Spielerisch zum Thema „Sucht“ arbeiten

Brettspiel mit Würfel
Bild: © LAG Jungenarbeit NRW

In Kooperation mit „Feedback“, der Fachstelle für Jugendberatung & Suchtvorbeugung Dortmund hat die LAG Jungenarbeit NRW die Methodentasche „grundrauschen: Sucht – Flucht – Jungenarbeit“ entwickelt. Hierbei handelt es sich um ein spielbasiertes Material- und Methodenset für die niederschwellige Thematisierung von Rausch und Drogen mit jugendlichen Gruppen.

Methoden der Suchtpräventionsarbeit für Fachkräfte

Mit diesem Praxismaterial erhalten pädagogische Fachkräfte insgesamt 13 Methoden der Suchtpräventionsarbeit, verbunden durch ein Spielkonzept.

In vier Spielbereichen werden die Präventionsthemen Stoffe, Gefühle, Körper und Recht angesprochen. Das fachliche Begleitmaterial eröffnet einen Zusammenhang mit Migrations- und Geschlechterbiografien von Jungen*.

Alle Inhalte dieser Tasche wurden mit Blick auf die Themen Fluchterfahrung und (männliches*) Geschlecht entwickelt. Sie können aber auch völlig problemlos und unverändert für die Präventionsarbeit mit allen Zielgruppen der Jugendarbeit verwendet werden.

Die Methodentasche „grundrauschen: Sucht – Flucht – Jungenarbeit“ wird nur in Verbindung mit einer qualifizierten Einführung durch einen Referenten der LAG Jungenarbeit NRW vertrieben. Die nächsten Möglichkeiten sind eineFortbildung am 31.5./1.6.2021. und ein Video-Seminar am 16.9.2021.

Informationen und Kontakt

Weitere Informationen: https://lagjungenarbeit.de/praxismaterial/grundrauschen

Kontakt: [email protected]

Quelle: LAG Jungenarbeit NRW

CC0 / Public Domain eigene Arbeiten

Info-Pool