E-Learning

Selbstlernkurs zu Grundlagen der Jungenarbeit läuft zeitlich flexibel

Das traurige Gesicht eines Jungen afrikanischer Herkunft
Bild: © Kzenon - fotolia.com

Der Selbstlernkurs zu Grundlagen der Jungenarbeit wird vom Projekt "digit! jungenarbeit DIGITAL" der LAG Jungenarbeit NRW angeboten. Die Teilnahme läuft selbstorganisiert und kann zeitlich ungebunden durchlaufen werden.

  • Was ist das eigentlich: Jungenarbeit?
  • Und wozu gibt es sie?
  • Warum ist es wichtig, sich als Fachkraft und auch in der Arbeit mit Jungen* mit der Rolle, die Geschlecht für uns und in unserer Gesellschaft spielt, auseinanderzusetzen?

Einstieg in das Thema und Auffrischung von Wissen

#quickstart: Grundlagen der Jungenarbeit bietet einen schnellen Einstieg in theoretische Grundlagen von Jungenarbeit – und Hinweise zur praktischen Umsetzung. Dabei richtet sich #quickstart potenziell an alle Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, unabhängig von der Vorerfahrung. Auch für Auszubildende und Studierende ist der Kurs offen. Neulingen in der Jungenarbeit bietet der E-Learning-Kurs eine systematische Heranführung an das, was wir unter Jungenarbeit verstehen. Für Menschen, die schon länger in der Jungenarbeit unterwegs sind, kann er dazu dienen, vorhandenes Wissen aufzufrischen oder bewährte Denk- und Handlungsmuster zu hinterfragen.

Organisatorische Hinweise

Der kostenfreie E-Learning-Kurs kann zeitlich flexibel durchlaufen werden – innerhalb weniger Tage oder über einen Zeitraum von mehreren Wochen. Benötigt werden ein digitales Endgerät mit Internetverbindung (idealerweise einen PC/Laptop) sowie Kopfhörer oder einen ruhigen Ort, um auch Videos mit Ton anschauen können.

Alle Informationen finden sich unter:

Info-Pool