Kinder- und Jugendarbeit

Schüler Helfen Leben bietet Jugendaustauschprogramm zwischen Deutschland und Bosnien und Herzegowina an

Neun junge Erwachsene verschiedener Herkunft posieren zusammen für ein Foto.
Bild: © WavebreakMediaMicro - Fotolia.com

Schulen und Jugendorganisationen können sich bis zum 19. Juni 2015 für einen Jugendaustausch im Schuljahr 2015/2016 bewerben. Es besteht auch die Möglichkeit einer trilateralen Partnerschaft zwischen jeweils einer Organisation aus den beiden Landesteilen Bosnien und Herzegowinas und einer Organisation aus Deutschland.

Schüler Helfen Leben (SHL) wurde während der Jugoslawienkriege 1992 von Schülerinnen und Schülern gegründet, die Hilfsgüter in die Kriegsregion brachten. Seit 1998 richtet SHL den jährlichen Sozialen Tag aus. An diesem Tag tauschen hunderttausende Schülerinnen und Schülern ihr Klassenzimmer gegen einen Job und spenden ihren Lohn für Jugend- und Bildungsprojekte in Südosteuropa und Jordanien.

Seit 2014 bietet SHL auch ein Jugendaustauschprogramm zwischen Deutschland und Bosnien und Herzegowina an. Knapp 1.000 Schülerinnen und Schüler hatten so bereits die Gelegenheit, sich kennenzulernen. Unterstützt wird das Programm durch das Auswärtige Amts, die Deutsche Botschaft in Sarajevo und die Europäischen Union.

Auch im Schuljahr 2015/2016 gibt es die Gelegenheit für Jugendliche aus Bosnien und Herzegowina (BiH) und Deutschland, sich kennenzulernen. Bis zum 19. Juni 2015 können sich Schulen und Jugendorganisationen aus Deutschland und BiH für den Jugendaustausch im Schuljahr 2015/2016 bewerben.

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

  • Zielgruppe sind Jugendliche im Alter von 12 bis 21 Jahren.
  • Die Jugendlichen reisen in Gruppen und werden von Lehrer(inne)n oder Vertreter(inne)n einer Jugendorganisation begleitet.
  • Die Teilnehmenden werden in Gastfamilien aufgenommen.
  • Besuch und Gegenbesuch finden im Schuljahr 2015/2016 statt.
  • Jede/r Teilnehmende erhält einen Reise- und Programmkostenzuschuss.
  • Schüler helfen Leben unterstützt bei der Vor- und Nachbereitung der Reise.

Trilaterale Partnerschaften

20 Jahre nach dem Ende des Krieges ist Bosnien und Herzegowina weiterhin in zwei Landesteile aufgeteilt: die Entitäten "Föderation Bosnien und Herzegowina" und "Republika Srpska". Die Einwohner der beiden Teile gehören überwiegend unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen an und bis heute haben Jugendliche untereinander wenig Kontakt, obwohl sie im selben Land leben.

Um auch die Verständigung und Zusammenarbeit innerhalb Bosnien und Herzegowinas zu fördern, will Schüler helfen Leben deshalb den Jugendaustausch um eine neue Komponente ergänzen: den Aufbau von trilateralen Partnerschaften zwischen jeweils einer Schule/Organisation aus den beiden Landesteilen Bosnien und Herzegowinas und einer Schule/Organisation aus Deutschland. Wer sich für diese Form des Austausches interessiert, kann das auf dem Bewerbungsformular entsprechend angeben.

Weitere Informationen und das Download-Formular zur Anmeldung finden Interessierte unter http://www.schueler-helfen-leben.de/de/home/stiftung/jugendaustausch.html

Quelle: Schüler helfen Leben vom 26.05.2015.

Info-Pool