Kinder- und Jugendarbeit

Radio TEDDY gibt Kindern zur Bundestagswahl eine Stimme

Der Bundesadler als Comicfigur
Bild: Deutscher Bundestag

Radio TEDDY startet vom 13. August 2013 bis zu den Wahlen eine außergewöhnliche On Air-/Online-/Off Air-Kampagne: Kinder aus Berlin-Brandenburg und ganz Deutschland sollen die Chance erhalten, allen mitzuteilen, was ihnen zum Thema "Wahlen" am Herzen liegt.

Zu aufmerksamkeitsstarken Zeiten - immer nach den Nachrichten - werden die Testimonials ausgestrahlt, in denen sich Kinder äußern, was sie sich von der Politik wünschen, was ihrer Meinung in Deutschland dringend verändert werden sollte. Im Programm werden Politikbegriffe kindgerecht in den Rubriken "Nachgefragt" aufbereitet und im "Thema des Tages" (17:20 Uhr) können die Jüngsten in Call Ins mit dem Moderator ihre Fragen stellen und ausführlicher darüber diskutieren.

Parallel dazu werden auf der Internet-Plattform www.radioteddy.de ein Mitmachformular sowie ein "Kinder-Politik-Lexikon" eingestellt. Hier können sich die Kids über die wichtigsten Begriffe und Persönlichkeiten der Politik informieren. Zusätzlich wird eine separate Telefonhotline (0331 / 7 22 22 22) geschaltet. Auch diese Stimmen gehen On Air. Bei Off Air-Aktionen wie "Radio TEDDY vor Ort" kann der Nachwuchs seine Meinung ins "gelbe Mikrofon" sprechen, die dann ebenfalls gesendet wird.

In der Politik wird vieles über die Köpfe der Kinder hinweg entschieden, obwohl sie oft unmittelbar von politischen Initiativen oder Gesetzen betroffen sind. Mit dieser Aktion will Radio TEDDY den Kleinsten eine Stimme geben, damit alle erfahren, was ihnen am Wichtigsten ist. Auf spielerische und verantwortungsvoll-journalistische Weise werden Kinder an die Themen "Was ist aktive Demokratie, wie üben wir Toleranz?" herangeführt.

"Die zukünftige Bundesregierung kann im Zuge des Wahlkampfes bestimmt ein paar Anregungen und Tipps unserer jungen Hörerschaft gebrauchen, um in den kommenden vier Jahren auch im Sinne der Kinder zu entscheiden. Was in den klugen Köpfen unseres Nachwuchses vorgeht, welche Wünsche und Ideen sie haben und was sie gerne verändern wollen - darauf sind wir gespannt", so Geschäftsführerin Katrin Helmschrott.

Quelle: Radio TEDDY vom 12.08.2013