Kinder- und Jugendarbeit

Projektpreis Kinder- und Jugendkulturland NRW ausgeschrieben

Eine bunte Gruppe von fröhlichen Erwachsenen
Bild: Photomorphic PTE. Ltd.

Der Wettbewerb richtet sich an innovative Kooperationsprojekte die Kultur-, Bildungs- und Jugendeinrichtungen miteinander oder gemeinsam mit Künstlern und Kulturpädagogen durchführen und damit neue Zielgruppen erschließen.

Mit dem Projektpreis Kinder- und Jugendkulturland NRW werden herausragende, innovative Kooperationsprojekte ausgezeichnet, die (a) Künstlerinnen und Künstler oder Kulturpädagogen zusammen mit Kultur-, Bildungs- und Jugendeinrichtungen oder (b) Kultur-, Bildungs- und Jugendeinrichtungen miteinander durchführen und damit neue Zielgruppen erschlossen haben.

Institutionen, Verbände und ausgewiesene Einzelpersonen werden um die Benennung von geeigneten Projekten und Initiativen gebeten. Eine Fachjury prüft und bewertet die eingegangenen Vorschläge und wählt fünf Projekte aus, die mit einem Geldpreis ausgezeichnet werden. Eigenbewerbungen sind ausgeschlossen.

Auszeichnung für Kommunale Gesamtkonzepte

Weiter ausgezeichnet werden Kommunale Gesamtkonzepte, die einen Schwerpunkt auf die Einbeziehung/Partizipation aller Akteure vor Ort (u. a. Kinder und Jugendliche, Künstler, Einrichtungen und Vereine, Besucher und Nutzer) legen und/oder interkommunale Verbünde, die den 'kulturellen Bewegungsraum' von Kindern und Jugendlichen nachhaltig erweitern.

Bewerben können sich Städte, Gemeinden und kommunale Verbünde.

Die Kommunalen Gesamtkonzepte sollten folgende Punkte berücksichtigen:

  • Die Verankerung der kulturellen Bildung im kommunalen Leitbild/Profil muss erkennbar sein,
  • Vernetzungsstrukturen (auch institutioneller) Akteure einschließlich Politik und Verwaltung in den angesprochenen Handlungsfeldern sind aufzuzeigen,
  • neben der Kooperation von Künstlern, Kultureinrichtungen/-initiativen mit Kindertageseinrichtungen, Schulen, Einrichtungen der Kinder-/Jugendförderung und der Weiterbildung muss ein Schwerpunkt auf der Einbeziehung/Partizipation aller Akteure vor Ort, insbesondere aber der Kinder und Jugendlichen liegen,
  • es sollte den Fokus auf die Erreichung besonderer Zielgruppen richten und dafür entsprechende Ideen und Maßnahmen beschreiben und ggf.  
  • durch die Kooperation mit anderen Kommunen Verbünde schaffen, die den 'kulturellen Bewegungsraum' von Kindern und Jugendlichen nachhaltig erweitern.

Preise

Geldpreise stehen im Gesamtwert von bis zu 45.000,00 Euro zur Verfügung.
Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Jury. Die Preisverleihung ist für den 09. Dezember 2015 vorgesehen.


Bewerbungsschluss: 21. August 2015

Die Bewerbungsunterlagen sind digital und per Post zu richten an:
claudia.liethen@DontReadMemfkjks.nrw.de

Weitere Informationen: https://www.mfkjks.nrw.de/ministerium/kinder-und-jugendkulturland-nrw-16606/

Quelle: Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

Info-Pool