Kinder- und Jugendarbeit

Pfadfinder ermöglichen mehr Mitbestimmung

Standing Ovations auf der 78. Bundesversammlung der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG).
Bild: DPSG Standing Ovations auf der 78. Bundesversammlung der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG).

Noch mehr direkte Mitbestimmung auch durch Online-Beteiligungsformen will die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg im eigenen Verband einsetzen.

Im Pfadfinderalltag bestimmen Kinder und Jugendliche dem pfadfinderischen Grundverständnis folgend schon bei der Gestaltung ihrer Gruppenstunden oder Zeltlager mit. Jetzt sollen die Mitglieder aber auch bis zur höchsten Ebene hin sich einfacher einmischen können. Daher soll E-Partizipation breit im Verband ausprobiert werden. Mit ersten Projekten auf Online-Beteiligungspattformen hat der Verband in den letzten Monaten bereits gute Erfahrung gesammelt. Aber auch die Satzung wird überprüft auf die Frage hin, wo und wie mehr Beteiligung möglich ist. Ein erste konkrete Änderung: Ab sofort können nun auch die Stämme vor Ort direkt an die Bundesversammlung Anträge stellen.

Geschlechtergerechtigkeit und Weltkirche

Die DPSG ist ein koedukativer Verband, in dem junge Frauen und Männer gleichberechtigt Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg begleiten. Dieses gleichberechtigte Miteinander fordert die DPSG aber auch in Politik, Gesellschaft und Kirche ein. Die DPSG will sich auch mehr in Weltkirche engagieren. Auf der Bundesversammlung unterzeichneten die Bischöfliche Aktion Adveniat und die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) daher einen Vertrag und machten die Zusammenarbeit perfekt: In Zukunft wollen beide Partner gemeinsam junge Freiwillige nach Lateinamerika entsenden. Mit der neuen Zusammenarbeit wollen Adveniat und DPSG ihre Stärken im globalen Lernen und in der Kinder- und Jugendarbeit bündeln. Geplant ist, dass die Freiwilligen aus Deutschland sowohl in Adveniat-Projekten als auch in der lokalen Pfadfinderarbeit mitarbeiten.

Die Bundesversammlung in Köln

Die Bundesversammlung ist das oberste beschlussfassende Gremium der DPSG, sie zählte in diesem Jahr rund 120 Delegierte und Gäste. Die Bundesversammlung findet jedes Jahr in einer anderen Diözese statt. Sie tagte dieses Mal im Kölner "Berufskolleg Südstadt". Untergebracht waren die Delegierten im Tagungs- und Gästehaus St. Georg des DPSG-Diözesanverbandes Köln.

Quelle: Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg vom 13.05.2013

Info-Pool