Achtung Icon

Relaunch - Am 23. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 23. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Globaler Jugendaustausch

Partnerschaften mit Tansania aufbauen

Gezeichnete Hände falten Origami

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) möchte Akteure aus Kultur, Bildung und Jugendarbeit, die global aktiv werden möchten, dazu einladen, neue Partnerschaften mit Organisationen in Tansania aufzubauen, um gemeinsam Jugendbegegnungen und Fachkräfteaustausche durchzuführen.

Dazu beabsichtigt die BKJ gemeinsam mit ihrer tansanischen Partnerorganisation, der Tanzania Youth Coalition (TYC), Anfang 2022 eine virtuelle Konferenz zu veranstalten, um Fachkräfte aus Deutschland und Tansania miteinander in Kontakt zu bringen. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben. Die Konferenz kann dafür genutzt werden, mögliche Partner in Tansania neu kennenzulernen oder bereits bestehende Kontakte zu intensivieren.

Organisationen aus Kultur, Bildung und Jugendarbeit, die an der Zusammenarbeit mit tansanischen Trägern interessiert sind und sich an der virtuellen Konferenz beteiligen möchten, werden gebeten ihr Interesse über dieses kurze Formular bis zum 6. Januar 2022 zu bekunden. TYC und BKJ werden die virtuelle Konferenz auf Basis der Rückmeldungen vorbereiten, um sie mit Blick auf Teilnehmer/-innenzahl, vertretene Kultursparten, Handlungsfelder etc. möglichst passgenau zu gestalten. Das Team der BKJ wird sich nach Ablauf der Rückmeldefrist zeitnah mit allen Interessierten in Verbindung setzen.

Partnerkonferenz in Tansania

Als weiterer Schritt ist (abhängig von der Pandemie-Situation) geplant, 2023 eine Partnerkonferenz im Präsenzformat in Tansania durchzuführen, bei der die möglichen Partner und deren Arbeitskontexte auch persönlich kennengelernt werden können.

Die Beteiligung an der virtuellen Konferenz ist kostenfrei. Für die Teilnahme an der Partnerkonferenz in Tansania wird voraussichtlich eine Teilnahmegebühr erhoben. Die BKJ behält sich bei zu großer Nachfrage eine Auswahl der Teilnehmer/-innen vor.

Tansanisch-Deutsche Austauschvorhaben, die sich aus der Partnerfindung entwickeln, können über das Programm „Teams up! Jugendbegegnungen für nachhaltige Entwicklung“ gefördert werden. Das Team der BKJ berät gerne zu dieser und weiteren Fördermöglichkeiten.

Quelle: Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung vom 02.12.2021

INT 4.0 – Namensnennung CC BY 4.0

Info-Pool