Kinder- und Jugendarbeit

Neues Plakat der BDL: Übersicht über Bildungsangebote

Mehrere Jugendliche halten ihre Schuhe aneinander.

Auf einem neuen Plakat "Bildung macht sexy" stellt der Bund der Deutschen Landjugend (BDL) die zahlreichen außerschulischen Bildungsmöglichkeiten vor, die der größte Jugendverband im ländlichen Raum in diesem Jahr gemeinsam mit seinen Landesverbänden anbietet.

„Landjugend bildet. Gemeinsam und freiwillig lernen - voneinander und miteinander - macht nicht nur Spaß, sondern auch fit fürs Leben“, wirbt Magdalena Zelder, Vorsitzende des Bundes der Deutschen Landjugend (BDL), für das druckfrische Plakat „Bildung macht sexy 2013“. Darauf stellt der BDL die zahlreichen außerschulischen Bildungsmöglichkeiten vor, die der größte Jugendverband im ländlichen Raum in diesem Jahr gemeinsam mit seinen Landesverbänden anbietet.

Das ansprechende Poster gibt einen Überblick über genau 100 Seminare und Veranstaltungen. „Eine Punktlandung“, kommentiert die BDL-Bundesvorsitzende. Ob das Auftreten vor oder das Leiten von Gruppen, ob Veranstaltungs- oder Projektmanagement - vieles lässt sich mit und von der Landjugend lernen. „Freiwillig und außerhalb der formalen Zusammenhänge vermitteln wir wichtige Qualifikationen und Kompetenzen, die nicht nur im Jugendverband anerkannt sind, sondern jeden selbst und die Gesellschaft voranbringen“, so die BDL-Bundesvorsitzende.

Mit ihren Angeboten unterstützt die Landjugend ehrenamtliches Engagement und vermittelt wichtige Kompetenzen für gesellschaftliche Teilhabe. Jahr für Jahr bietet sie verschiedenste Seminare an, die Landjugendlichen eine außerschulische Qualifizierung nach dem Gesamtbildungskonzept des BDL ermöglicht. Damit ist die Landjugend einer der größten Träger außerschulischer Fort- und Weiterbildung im ländlichen Raum.

Bei den genau 100 (Fort)Bildungsseminaren auf dem BDL-Plakat ist sicher für jede/n etwas dabei. „Schließlich sind Dauerbrennerseminare wie die Jugendleiter/-in (JuLeiCa)-Schulungen darunter, aber auch ein Graffiti-Workshop. Zugleich spielen effektive Selbstvermarktungsstrategien eine Rolle. Zu dem persönlichen Wissenszuwachs kommen noch Spaß, neue Bekannte und ein gewachsenes Selbstwert- und Gemeinschaftsgefühl“, berichtet Magdalena Zelder aus eigener Erfahrung.

Das Plakat steht zum Download unter www.landjugend.de. Es kann aber auch kostenlos in der Bundesgeschäftsstelle angefordert werden (info@DontReadMelandjugend.de).

Quelle: Bund der Deutschen Landjugend

Info-Pool