Kinder- und Jugendarbeit

Neues Modul zur „Sexuellen Vielfalt“ in der Juleica-Ausbildung

Schriftzug im Sand: love is gay

Auf ungewöhnlich vielen Seiten präsentiert sich das neue Fortbildungsmodul für die Jugendleiter/-in-Card (Juleica). Thomas Koch, Mitglied im Vorstand des Landesjugendring Berlin zeigt sich erfreut über das neue Modul: „Damit besetzen wir ein Themenfeld, welches gesellschaftlich und politisch noch viel zu wenig Aufmerksamkeit erfährt.“

Ziel des Moduls ist die Information und die Sensibilisierung der ehrenamtlichen Jugendgruppenleiter/-innen für die Situation von schwulen, lesbischen, bi und trans Jugendlichen im Jugendverband, in der Schule, in allen Bereichen der Gesellschaft. Vermeintliche Kleinigkeiten in der alltäglichen Sprache können entscheidend sein, wenn es darum geht, in der Jugendgruppe eine Atmosphäre zu schaffen, in der Jugendliche sich akzeptiert fühlen - akzeptiert, wie sie sind und sein wollen in der Lebenshase der ersten geschlechtlichen Orientierung, wenn sie möglicherweise für sich eine nicht-heterosexuelle Identität finden und erproben. Genau da setzt das Modul an: „Jugendverbände wollen und müssen ein Ort sein, wo Jugendliche jeder sexuellen Orientierung leben, sich erproben und verwirklichen können.“ so Thomas Koch weiter.

Das Modul ist ein Element des Praxishandbuchs Juleica-Ausbildung in Berlin. Dieses enthält mittlerweile 14 Kapitel rund um die Juleica-Ausbildung, kostet 10€ (zuzüglich Porto) und kann beim Landesjugendring bestellt werden. Ansprechpartnerin ist Marion Kleinsorge (Telefon: 030/81886100 oder per E-Mail: info@DontReadMeljrberlin.de)

Inhaltsübersicht:

  • Kennenlernen und Warm-ups
  • Gruppenpädagogik
  • Persönlichkeitsbildung
  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Methoden der Kinder- und Jugendarbeit
  • Interkulturelle Jugendarbeit
  • Geschlechterdifferenzierte Ansätze in der Jugendarbeit
  • Sexuelle Vielfalt als Thema in der Juleica-Ausbildung
  • Sexuelle Gewalt
  • Rechtsextremismus
  • Rechtliche Grundlagen
  • Jugendarbeit nach SGB VIII
  • Seminarauswertung
  • Infos zur Juleica

Bei der Erstellung dieses neuen Moduls hat der Landesjugendring Berlin mit der Bildungsinitiative QUEERFORMAT und dem Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB) zusammengearbeitet. Gefördert wurde die Zusammenarbeit von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft im Rahmen der Initiative „Berlin tritt ein für Selbstbestimmung und Akzeptanz sexueller Vielfalt“.

Quelle: Landesjugendring Berlin

Info-Pool