Kinder- und Jugendarbeit

Neue Ausgabe der "Außerschulischen Bildung" zu Sexualität in Jugendarbeit und Jugendbildung

Die aktuellen Meldungen über sexuelle Übergriffe, denen Kinder und Jugendliche in verschiedenen Bildungsinstitutionen ausgesetzt waren, führten zum Thema der gerade erschienenen Ausgabe der AdB-Zeitschrift „Außerschulische Bildung“.

Doch es geht in dem Heft nicht nur um Fragen der Prävention gegen sexuelle Gewalt, sondern vor allem um Voraussetzungen und Ansätze der Sexualpädagogik in der Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Das Heft verweist auf den Zusammenhang zwischen kulturellen, politischen und sozialen Entwicklungen und sexualpädagogischen Vorgaben, erinnert an den Wandel der sexuellen Leitbilder in Medien und Kultur und stellt sexualpädagogische Konzepte vor, die auch sexuellen Lebensweisen jenseits der Heteronormativität Raum geben. Mit Blick auf die Vorfälle des sexuellen Missbrauchs werden Konsequenzen für die Arbeit der Institutionen gezogen, denen Kinder und Jugendliche anvertraut sind, um das Bewusstsein für diese Problematik zu schärfen und dem Missbrauch vorzubeugen.

„Außerschulische Bildung“ Nr. 3-2011, 111 Seiten, Bezug im Abonnement oder als Einzelheft über die Geschäftsstelle des Arbeitskreises deutscher Bildungsstätten. Weitere Informationen zur Zeitschrift gibt es unter diesem Link.

Quelle: Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten

Info-Pool