Kinder- und Jugendarbeit / Nachhaltigkeit

Lehr- und Arbeitsmaterial zur Aktion "Plastikpiraten" kostenlos bestellen

Plakat der Aktion "Plastikpiraten"
Bild: BMBF/Wissenschaftsjahr 2016*17

Mit der Aktion "Plastikpiraten" des Wissenschaftsjahres 2016/17 gehen Schulklassen und Jugendgruppen auf Forschungsexpedition für den Meeresschutz. Vom 1. Mai bis 30. Juni untersuchen sie die Plastikbelastung heimischer Flüsse und Bäche.

Raus aus dem Klassenzimmer und rein in die Natur: Vom 1. Mai bis zum 30. Juni ruft das Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane erneut zur Jugendaktion "Plastikpiraten – Das Meer beginnt hier!" auf.

Jugendliche von 10 bis 16 Jahren können dann selbst zu Forscherinnen und Forschern werden und dem Plastikmüll in Flüssen und Bächen auf die Spur gehen. Denn das Vorkommen von Plastikmüll in und an Fließgewässern, die den Müll ins Meer transportieren, ist noch weitgehend unerforscht.

Kostenlose Lehr- und Arbeitsmaterial zur Jugendaktion bestellen

Lehrerinnen sowie Leiter von Jugendgruppen und Vereinen können das begleitende Lehr- und Arbeitsmaterial kostenlos bestellen. Es wurde von erfahrenen Wissenschaftlerinnen und Pädagogen im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung konzipiert und eignet sich unterrichtsbegleitend für jede Schulform und alle Arten der außerschulischen Bildungsarbeit.

Bestellformular für das Aktionsmaterial (PDF, 715 KB)

Die "Plastikpiraten" leisten einen wertvollen Beitrag für die Forschung: Ihre bundesweit erhobenen Daten werden von der Kieler Forschungswerkstatt wissenschaftlich ausgewertet. Schon im Herbst 2016 waren knapp 200 Schulklassen und Jugendgruppen auf Forschungsexpedition an ihren heimischen Flussufern unterwegs. Aufgrund der positiven Resonanz wird die Citizen-Science-Aktion nun wiederholt.

Weitere Infos zur Teilnahme sowie zum wissenschaftlichen Hintergrund sind zu finden unter www.wissenschaftsjahr.de/jugendaktion.

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung, Projektgruppe Wissenschaftsjahr 2016*17