Kinder- und Jugendarbeit

Last Call: Noch bis zum 17. August Projekte für den Deutschen Multimediapreis mb21 einreichen

Medien-Icons

Der Countdown läuft: Noch genau zehn Tage lang können medienbegeisterte Kinder und Jugendliche bis 25 Jahre ihre Projekte beim Deutschen Multimediapreis mb21 einreichen, dem Kreativwettbewerb mit Schwerpunkt auf digitalen Medien.

Ob Vorschul- oder Hochschulprojekt, Einzelleistung oder Gruppenarbeit: Das mb21-Team freut sich auf zahlreiche und vielfältige Einreichungen. „Dank unserer Partner und Förderer können wir Preise in 5 Alterskategorien und 6 Sonderkategorien vergeben – es lohnt sich, mitzumachen!“ betont Natália Wiedmann, Projektleiterin am Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF). „Besonders herzlich möchten wir inklusive Gruppen, Vorschulkinder sowie Mädchen und junge Frauen zu einer Teilnahme aufrufen.“

Zugelassen sind Multimedia-Beiträge aus den Jahren 2012 bis 2014. Jeder kann bis zu drei Projekte ins Rennen schicken – teilnehmende Schulen, Medienzentren oder andere Einrichtungen dürfen sogar bis zu 5 Projekte anmelden.

Analog und digital: Beim Einreichen haben Teilnehmer/-innen die Wahl
Einreichungen sind postalisch ans Medienkulturzentrum Dresden möglich, können aber auch ganz leicht über das Online-Formular vorgenommen werden. „Perfekt für alle Spätzünder“, schmunzelt Kirsten Mascher, Projektleiterin am Medienkulturzentrum Dresden. „Auch wer sich erst am Sonntagabend um 22 Uhr zu einer Wettbewerbsteilnahme entscheidet, kann
sich noch in Ruhe anmelden und seinen Beitrag unkompliziert uploaden. Und wenn dann doch noch eine Frage offen bleibt oder ein Dokument fehlt, hakt das Wettbewerbsteam nach. Wir wollen schließlich, dass so viele Kinder und Jugendliche wie möglich die Chance bekommen, sich wieder am Wettbewerb zu beteiligen!“

Deutscher Multimediapreis goes Gamescom: mb21-Station auf dem Jugendforum NRW

Wer vom 13. bis zum 17. August in Köln die gamescom besucht, kann sich auch direkt vor Ort Antworten auf alle Fragen rund um die Wettbewerbsteilnahme geben lassen. Der Deutsche Multimediapreis ist mit einem Stand beim Jugeindforum NRW vertreten (Halle 10.2, Stand D-015 /E-014). Das mb21-Team zeigt preisgekrönte Arbeiten der Vorjahre und bietet zweimal täglich einen kostenlosen Workshop an: Dank einer App des Projekts „PixelPress“ können TeilnehmerInnen auch ohne Programmierkenntnisse ihr eigenes Jump’n’Run-Game kreieren. Außerdem ermöglicht die Controller-Schnittstelle „MaKey MaKey“ die Erfindung ausgefallener Gamepads. Auch ehemalige mb21-Preisträger sind vor Ort und stellen ihr Spiel „In Between“ vor. Vorbeikommen, ausprobieren, Fragen stellen, eigene Projekte einreichen – und im nächsten Jahr vielleicht selbst als mb21-Preisträger auf der gamescom sein!

Forum der digitalen Medienkultur von Kindern und Jugendlichen

Der Deutsche Multimediapreis mb21 wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Landeshauptstadt Dresden sowie weiteren Partnern gefördert. Veranstalter des Bundeswettbewerbs sind das Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF) und das Medienkulturzentrum Dresden. Als Forum der jungen digitalen Medienkultur möchte mb21 Kinder und Jugendliche in ihrem kreativen Medienumgang bestärken und herausragende Projekte würdigen.

Neben Sach- und Geldpreisen winkt den nominierten Projekten eine Einladung zum Medienfestival nach Dresden, wo die Beiträge am 15. und 16. November der Öffentlichkeit präsentiert und ausgezeichnet werden.

Ca. 3.500 Zeichen // Beleg erbeten

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.mb21.de

Quelle: Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland

Info-Pool