Kinder- und Jugendarbeit

Landesjugendring Schleswig-Holstein startet Aktion zur Landtagswahl am 6. Mai

Wahlurne
Bild: © beermedia - Fotolia.com

Kiel. Mit Plakaten und Faltblättern startete der Landesjugendring seine Rahmenaktion „Bewusst wählerisch – die Jugendverbände. Am 6. Mai habt ihr die (Landtags) Wahl“ zur Landtagswahl am 6. Mai.

Unter der Schirmherrschaft von Landtagspräsident Torsten Geerdts und in Kooperation mit der Landeszentrale für Politische Bildung sind 50.000 Informationsbroschüren und Plakate für Erstwählerinnen und Erstwähler gedruckt worden, die ab sofort Jugendverbänden und Schulen für ihre Aktivitäten zur Landtagswahl zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinaus wird der Landesjugendring im Rahmen seiner Mözener Gespräche in der Jugendbildungsstätte Haus Rothfos in Mözen bei Bad Segeberg und in der Jugendherberge Kiel Veranstaltungen mit den Spitzenkandidaten zur Landtagswahl durchführen.

Alexandra Ehlers, Vorsitzende des Landesjugendrings, erklärte: „Ziel unserer Aktion ist es, junge Menschen dazu aufzurufen, bewusst von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen“.  Landtagspräsident Torsten Geerdts betonte, es sei besonders wichtig, „junge Menschen davon zu überzeugen, dass Wählen etwas ändert. Wir müssen jungen Menschen verdeutlichen, dass es um die Gestaltung der Zukunft geht. Nur wer sein Wahlrecht nutzt, kann etwas bewegen.“  

Neben der Plakataktion hat der Landesjugendring zusammen mit dem Deutschen Kinderschutzbund, LV Schleswig-Holstein, den Parteien Wahlprüfsteine zur Kinder- und Jugendpolitik vorgelegt, die innerhalb eines Monats beantwortet werden sollen. Das erste Mözener Gespräch findet am Freitag, den 16. März, 18.30 Uhr in der Jugendherberge Kiel mit dem Spitzenkandidaten der SPD und Oberbürgermeister Torsten Albig statt, das zweite am 11. April, 18.30 Uhr mit dem Spitzenkandidaten und Landesvorsitzenden der CDU, Jost de Jager, in der Jugendbildungsstätte des Landesjugendrings, Haus Rothfos in Mözen bei Bad Segeberg.

Mit diesen Gesprächen und der Podiumsdiskussion, die am 21. April mit den jugendpolitischen Sprecherinnen und Sprechern der Landtagsfraktionen im Rahmen der Vollversammlung des Landesjugendrings in Husum stattfinden wird, soll jungen Wählerinnen und Wählern die Möglichkeit gegeben werden, ihre Anliegen und Wünsche an die Politik zum Ausdruck zu bringen. „Gleichzeitig wollen wir mit diesen Begegnungen zwischen  jungen Menschen und Politik einen Beitrag leisten, die Kluft zwischen Politik und Jugend aufzubrechen“, erläuterte Alexandra Ehlers, Vorsitzende des Landesjugendrings weiter.

Neben dem Landesjugendring werden zahlreiche Kreisjugendringe und Mitgliedsverbände des Landesjugendrings Veranstaltungen zu den Landtagswahlen durchführen. Zentrale Themen werden im Rahmen dieser Veranstaltungen die Frage sein, wie eine zukünftige Landesregierung die Jugendarbeit im Land weiter unterstützen wird und wie es gelingen kann, eine glaubwürdige Schulpolitik und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen sicher zu stellen.

Quelle: Landesjugendring Schleswig-Holstein

Info-Pool