Kinder- und Jugendarbeit / Bildungspolitik

Kulturförderung 2017 in Mecklenburg-Vorpommern: 80.000 Euro für Kinder- und Jugendkunstschule

Buntstifte und Kind
Bild: © Stefan - fotolia.com

Die Kinder- und Jugendkunstschule Greifswald "KunstWerkstätten" e. V. erhält in diesem Jahr für die künstlerische Projektarbeit Mittel der allgemeinen Kulturförderung in Höhe von 80.000 Euro. Im vergangenen Jahr haben die "KunstWerkstätten" 66.150 Euro erhalten.

"KunstWerkstätten" bereichern das kulturelle Leben

"Die KunstWerkstätten bereichern mit ihren Angeboten das kulturelle Leben in Greifswald", sagte Kulturministerin Birgit Hesse bei ihrem Besuch. "Die Kinder- und Jugendkunstschulen bilden daher einen Schwerpunkt in der Kulturförderung des Landes. Gemeinsam mit der Hansestadt unterstützt das Land die vielfältige Projektarbeit, um möglichst vielen Kindern und Jugendlichen eine musische, künstlerische und kulturelle Bildung zu Gute kommen zu lassen", sagte Hesse.

Die "KunstWerkstätten" Greifswald dürfen sich weiterhin "Staatlich anerkannte Kinder- und Jugendkunstschule in Mecklenburg-Vorpommern" nennen. Im Februar dieses Jahres hat das Land die entsprechende Anerkennung für fünf weitere Jahre verlängert. Dieses Qualitätssiegel ist eine verlässliche Aussage zur Güte der Ausbildung und zur Qualität der Angebote der Kinder- und Jugendkunstschule.
Nach eigenen Angaben der "KunstWerkstätten" e. V. besuchen jede Woche ca. 230 Kinder, Jugendliche und Erwachsene die mehr als 40 Kurse. 900 Schulkinder und 345 Kinder im Kita-Alter haben im vergangenen Jahr bei den Projekten mitgemacht. 670 Kinder nahmen an den Ferienwerkstätten, den Sommerlagern und den Workshops teil.

Quelle: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern vom 04.05.2017

Info-Pool