Kinder- und Jugendarbeit / Förderinformationen

„Künste öffnen Welten“: Noch bis 1. Oktober für eine Förderung bewerben

Bild: BKJ

Für das Programm „Künste öffnen Welten“ sucht die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung noch gute Projektideen, die mit einer Förderung ausgezeichnet werden können. Künstlerische oder kulturelle Projekte mit und für Kinder und Jugendliche, die weniger Bildungs- und Teilhabechancen haben, können diese Förderung beantragen.

Jugendkunstschulen, Jugendzentren, Orchester, Mehrgenerationenhäuser, theaterpädagogische Zentren, Musikschulen, Elternvereine, Medienzentren, Gemeinden, Zirkusprojekte, Freiwilligenagenturen, Tanzcompagnien etc. – sie alle können für ein Projekt mit einer Kita oder Schule und einem weiteren Partner kooperieren und ein Bündnis schmieden. Mit 5.000 bis 25.000 Euro im Jahr fördert „Künste öffnen Welten“ diese Bündnisprojekte der Kulturellen Bildung. Antragsfrist ist der 1. Oktober 2014.

Das Projekt kann zwischen Februar und April 2015 starten. Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ)  ist mit „Künste öffnen Welten“ Programmpartner des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“.

Ein Hinweis der BKJ: "Sollten Sie sich dafür entscheiden, eine Projektskizze für „Künste öffnen Welten“ einzureichen und die Antragsfrist aber aufgrund der Kurzfristigkeit nicht einhalten können, wenden Sie sich bitte an das Team von „Künste öffnen Welten“, um eine Lösung für die Einreichung zu finden!"

Die Ausschreibung und weitere Informationen gibt es unter www.kuenste-oeffnen-welten.de.

Beispielprojekte, die die BKJ bereits im Rahmen von „Künste öffnen Welten“ gefördert hat, werden in kleinen redaktionellen Beiträgen vorgestellt unter: www.kuenste-oeffnen-welten.de/praxisbeispiele 

Eine Übersicht über alle bisher in „Künste öffnen Welten“ geförderte Projekte gibt es unter: www.kuenste-oeffnen-welten.de/projektdatenbank

Info-Pool