Kinder- und Jugendarbeit / Demokratie

Kompetenznetzwerk zur Prävention von Islam- und Muslimfeindlichkeit nimmt die Arbeit auf

DRei junge Frauen unterschiedlicher Religionen
Bild: © Mila Supynska - Fotolia.com

Das Kompetenznetzwerk aus drei Trägern stellt sich gegen die immer virulenter werdende Islamfeindlichkeit und setzt sich für die Stärkung einer ambiguitätstoleranten Gesellschaft ein, in der jede/-r angstfrei leben kann. Ein weiteres Ziel des Netzwerks ist die selbstverständliche Partizipation aller Jugendlichen an den Strukturen der Jugendverbandsarbeit.

Die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej) baut ihr Engagement gegen Islam- und Muslimfeindlichkeit weiter aus. Zusammen mit dem CLAIM/„Allianz gegen Islam- und Muslimfeindlichkeit“ und ZEOK/„Zentrum für europäische und orientalische Kultur“ bildet die aej zukünftig das „Kompetenznetzwerk im Themenbereich Prävention von Islam- und Muslimfeindlichkeit“.

Akteure vernetzen und beraten

Das Kompetenznetzwerk wird im Rahmen der neuen Förderperiode des BMFSFJ-Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert. Von 2020 bis 2024 stellt das Programm die Prävention gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit in den Mittelpunkt. Themenbezogene Kompetenznetzwerke sollen die unterschiedlichen Akteurinnen und Akteure im Themenfeld vernetzen und beraten. Am 23. Januar 2020 lud Bundesfamilienministerin Dr. Giffey zur Auftaktveranstaltung der neuen Förderperiode nach Berlin ein, um die verschiedenen Kompetenznetzwerke miteinander in Kontakt zu bringen. Während ihrer Begrüßungsrede forderte Frau Dr. Giffey die Teilnehmer/-innen auf: „Lassen Sie uns Deutschland gemeinsam zum Positiven verändern. Das geht nur, wenn Staat und Zivilgesellschaft zusammenarbeiten. Ich freue mich darauf, dass wir die Idee von 'Demokratie leben!' gemeinsam mit Leben füllen!“

Teilhabe von Migrantenjugendselbstorganisationen

Für die aej bedeutet die Beteiligung am Kompetenznetzwerk eine Intensivierung der bisherigen Kooperation mit CLAIM und den jugendverbandlichen Partnerorganisationen „Muslimische Jugend in Deutschland“ und „Muslimisches Jugendwerk“. Mike Corsa, aej-Generalsekretär stellt dazu fest: „Mit dem Kompetenznetzwerk gehen wir nun einen Schritt weiter als in bisherigen Projekten und schaffen auch bei unseren Kooperationspartner(inne)n Vollzeitstellen, um ihnen den Aufbau professioneller Strukturen zu ermöglichen. Dies ist eine logische Folge der guten Kooperationserfahrungen aus den vergangenen Projekten und führt uns näher an unser Ziel der gleichberechtigten Teilhabe von Migrant(inn)enjugendselbstorganisationen.“ Zu diesem Zweck arbeitet die aej ebenfalls eng mit dem Modellprojekt der RAA Berlin-Brandenburg zusammen, das den weiteren Aufbau des „Bündnisses muslimischer Jugendarbeit“ als bundesweite Plattform unterstützt.

Neben diesem Kompetenzzentrum werden noch 13 weitere Kompetenzzentren und -netzwerke im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert.

Quelle: Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej) vom 28.01.2020

Info-Pool