Kinder- und Jugendarbeit / Kinder- und Jugendpolitik

KLJB: Mit uns sieht die Welt wieder Land!

Teilnehmende des KLJB-Bundestreffen 2015 in Lastrup
Bild: Katholische Landjugendbewegung (KLJB)

Rund 1.000 Jugendliche und junge Erwachsene aus Deutschland und der Welt diskutierten, lernten und feierten vier Tage lang gemeinsam in Lastrup bei Cloppenburg - das war "Plattacke!", das Bundestreffen der Katholischen Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB).

Actionpainting, Afrikanisch Kochen, Imkereiworkshop, Hochseilgarten, Wattwanderung, oder Floßfahrt: Das KLJB-Bundestreffen konnte mit einem üppigen Veranstaltungsangebot mit Erlebnisgarantie aufwarten. In den rund 60 Workshops rund um die Schwerpunktthemen der KLJB kam die Kreativität der Teilnehmer/ -innen nicht zu kurz. Auch im Rahmen der 20 unterschiedlichen Exkursionen starteten die Jugendlichen durch, ins Oldenburger Münsterland und darüber hinaus bis an die Nordsee oder nach Bremen.

Hoher Erlebnisfaktor mit Actionpainting, Imkereiworkshop und Hochseilgarten

"Das Bundestreffen war ein einmaliges Erlebnis, ich habe noch nie in so kurzer Zeit so viele andere Landjugendliche aus allen Regionen Deutschlands kennengelernt!" berichtet Sarah Bühlbecker aus der KLJB-Ortsgruppe Wadersloh im Diözesanverband Münster. Auch Felix Klugmann, Diözesanvorsitzender der KLJB Vechta, zieht eine überaus positive Bilanz: "Dank des großartigen Einsatzes unserer vielen Helferinnen und Helfer und der tollen Unterstützung aus Lastrup war "Plattacke!" für die KLJBlerinnen und KLJBler ein unvergessliches Erlebnis — und damit sind natürlich auch wir vom Vorbereitungsteam sehr zufrieden."

Schwerpunkt Nachhaltigkeit

Das KLJB-Bundestreffen 2015 mit dem Titel "Plattacke! Mit uns sieht die Welt wieder Land" wurde gemeinsam von der KLJB-Bundesebene, dem KLJB-Diözesanverband Vechta und der Ortsgruppe Lastrup vorbereitet und war angelegt als Zukunftsforum, bei dem die Teilnehmenden in einem kontinuierlichen Prozess auf vielfältige Weise Visionen für eine nachhaltige Gestaltung des Ländlichen Raums entwickeln konnten. So etwa beim Polittalk "Randlos", der in Zusammenarbeit mit dem BDKJ Vechta stattfand; dort diskutierten die Jugendlichen am Freitag mit ExpertInnen über die Chancen einer Gesellschaft ohne Ausgrenzung und insbesondere darüber, wie in unseren Dörfern eine Willkommenskultur für Asylsuchende und Flüchtlinge geschaffen werden kann.

Visionen für ländliche Räume und Landwirtschaft 

Ebenfalls am Freitag wurde zum Thema "Wie wollen wir leben? — Visionen für Ländliche Räume und Landwirtschaft" im Themenzelt Land diskutiert. Und am Samstag ging es im Rahmen des Projekts "BirD —Brücke Interreligiöser Dialog" bei der Podiumsdiskussion "Interreligiöser Dialog live!" um Fragen der interkulturellen und interreligiösen Verständigung. An drei der vier Tage konnten sich die KLJBlerinnen und KLJBler in fünf Themenzelten informieren und sich dort mit Ehrenamtlichen aus den vier Bundesarbeitskreisen der KLJB und den Referent/-innen der KLJB-Bundesstelle über die Kernthemen des Verbandes austauschen.

"In den letzten Tagen ging es uns darum, eine angenehme Atmosphäre für die Teilnehmer/ -innen zu schaffen und dabei auch noch inhaltlich einiges zu bewegen. In den Diskussionsrunden ging es dann auch mal zur Sache", erläutert der KLJB-Bundesvorsitzende Stephan Barthelme, "aber genau darum geht es uns. Wir als Jugendverband wollen auch unbequeme Fragen stellen und die Gesellschaft positiv gestalten."

Festlicher Abschlussgottesdienst

Ein weiterer Höhepunkt war der große Abschlussgottesdienst am Sonntagvormittag, bei dem im Lastruper Dorfpark neben den KLJBlerinnen und KLJBlern auch viele weitere Gäste aus Lastrup und Umgebung zusammen kamen. Der Münsteraner Weihbischof und KLJB-Kontaktbischof Dr. Christoph Hegge, KLJB-Bundesseelsorger Daniel Steiger, KLJBDiözesanpräses Jan Kröger, der Lastruper Pfarrer Günther Mleziva und BDKJ-Präses Heiner Zumdohme gestalteten einen bunten und mitreißenden Gottesdienst mit viel Musik, der Jugendliche wie Erwachsene berührte. Für die Plattacke-Teilnehmenden war der Gottesdienst ein schöner Abschluss eines tollen Bundestreffens, das bei allen noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

Hintergrund

Die KLJB (Katholische Landjugendbewegung Deutschlands) ist ein Jugendverband mit bundesweit rund 70.000 Mitgliedern. Sie vertritt die Interessen Jugendlicher in ländlichen Räumen und engagiert sich für eine aktive und lebendige Kirche. Als engagierte Christinnen und Christen gestalten Jugendliche in der KLJB die Zukunft der Gesellschaft mit und setzen sich für eine gerechte und zukunftsfähige Welt ein. Im Rahmen der MIJARC (Mouvement International de la Jeunesse Agricole et Rurale Catholique) setzt sich die KLJB auch weltweit für Solidarität und eine nachhaltige ländliche Entwicklung ein. Die MIJARC ist die internationale katholische Land- und Bauernjugendbewegung. Weltweit hat sie circa zwei Millionen Mitglieder, die in 45 Mitgliedsbewegungen und auf vier Kontinenten organisiert sind.

Weitere Informationen zur Veranstaltung stehen auf der Internetseite www.plattacke.de zur Verfügung. Über die Eröffung des Bundestreffens der KLJB hatte auch das Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe berichtet. 

Quelle: Pressemitteilung der Katholischen Landjugendbewegung Deutschlands e. V. vom 09.08.2015