Achtung Icon

Relaunch - Am 23. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 23. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Kinder- und Jugendarbeit

KLJB-Bundesversammlung 2011: Land und Jugend im Fokus

Rund 100 Delegierte aus ganz Deutschland kommen vom 23. bis 27. Februar zur Bundesversammlung der Katholische Landjugendbewegung (KLJB) im Jugendhaus St. Norbert in Rot an der Rot (Landkreis Biberach) zusammen. Neben der Rückschau und Bewertung der Arbeit im Jahr 2010 will die Versammlung eine neue Bundesvorsitzende wählen, die Satzung überarbeiten und die Weichen für den inhaltlichen Schwerpunkt für die kommenden Jahre stellen.

Rund 100 Delegierte aus ganz Deutschland kommen vom 23. bis 27. Februar zur Bundesversammlung der Katholische Landjugendbewegung (KLJB) im Jugendhaus St. Norbert in Rot an der Rot (Landkreis Biberach) zusammen. Neben der Rückschau und Bewertung der Arbeit im Jahr 2010 will die Versammlung eine neue Bundesvorsitzende wählen, die Satzung überarbeiten und die Weichen für den inhaltlichen Schwerpunkt für die kommenden Jahre stellen.

„Die KLJB befasst sich an vielen Stellen mit den Lebensperspektiven junger Menschen in dörflichen Strukturen“, erläutert die KLJB-Bundesvorsitzende Monica Kleiser. „Mit einer neuen Schwerpunktsetzung wollen wir diese Aktivitäten bündeln, neue Impulse setzen und mehr gesellschaftliche Aufmerksamkeit auf den ländlichen Raum lenken.“ Auf der Versammlung in Rot werden die Delegierten über das strategische Vorgehen bezüglich der Schwerpunktsetzung beraten. Zuvor werden sie sich im Rahmen eines Planspiels ganz praktisch über ihre Vorstellungen eines idealen Dorfs austauschen.

In einem anderthalb Jahre laufenden Prozess haben engagierte KLJB-Mitglieder am demokratischen Selbstverständnis der KLJB gearbeitet. Ein Ergebnis ist eine umfangreiche Überarbeitung der Bundessatzung, die die strukturelle Grundlage für die Jugendverbandsarbeit der KLJB in Deutschland darstellt. Die Bundesversammlung wird am Freitag über die angestrebten Satzungsänderungen beraten und abstimmen.

Karin Silbe (26) aus Dahl (Kreis Paderborn) kandidiert für das dreijährige Amt der Bundesvorsitzenden. Die Diplom-Sozialarbeiterin ist seit fast 15 Jahren KLJB-Mitglied und engagiert sich seit 2009 als Vorsitzende der KLJB im Erzbistum Paderborn. Ihre Schwerpunkte dabei waren die Jugendbildungsarbeit in ländlichen Räumen und die Presse- und Äffentlichkeitsarbeit. Die Wahlen finden am Samstagvormittag statt. Am Abend werden die bisherige Bundesvorsitzende Monica Kleiser und Bundesseelsorger Hans Thomas Pospischil nach sechs beziehungsweise drei Jahren aus ihren Ämtern verabschiedet.

Die Versammlung wird sich außerdem intensiv mit der im Sommer anstehenden KLJB-Großveranstaltung „myland - mydorf - Maifeld“ befassen. Auch dort wird das Thema „Jugend im ländlichen Raum“ im Zentrum stehen. Zum KLJB-Bundestreffen vom 4. bis 7. August 2011 in Ochtendung im sogenannten „Maifeld“ (Landkreis Mayen-Koblenz) werden rund 1.400 Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Deutschland erwartet. Auf der Bundesversammlung startet die offizielle Anmeldephase für das Großereignis.

Ihren Besuch für die Versammlung haben unter anderem folgende Personen angekündigt: Weihbischof Bernhard Haßlberger, derzeit Vorsitzender der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz, die beiden UN-Jugenddelegierten Heidrun Fritze und Andreas Deutinger sowie Ursula Fehling, die Vorsitzende des Bundes der deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

Quelle: KLJB, Pressemitteilung vom 15.02.2011

 

http://www.kljb.org/bund-v4.1.1/index.php?id=80&tx_ttnews[tt_news]=514&tx_ttnews[backPid]=81&cHash=0b137e374b

Herausgeber: Katholische Landjugendbewegung Deutschlands e.V.

Info-Pool