Virtuelle Dialogreihe

Junges Engagement im Sport soll nachhaltig gedacht werden

Mädchen mit Downsyndrom beim Dehnen auf einer Laufbahn auf einem Sportplatz
Bild: © Denis_kuvaiex - fotolia.com

Die Deutsche Sportjugend veranstaltet vom 24. Februar bis zum 30. April 2021 die Dialogreihe „Junges Engagement im Sport nachhaltig denken – Engagierte sprechen mit!“, um die nachhaltige Förderung von jungem Engagement weiterzuentwickeln.

Besondere Zeiten öffnen den Raum für neue Chancen. Im Rahmen einer innovativen Veranstaltungsreihe möchten die Deutsche Sportjugend Juniorteams und Freiwilligendienst-Sprecherinnen und -Sprecher zusammenbringen, um weitreichende und langfristige Synergien und Mehrwerte aus den beiden Engagementformaten zu schaffen. 

Nachhaltige Förderung von jungem Engagement

Das Ziel ist es, die Engagementförderung sowie die Freiwilligendiensten in der Deutschen Sportjugend und in ihren Mitgliedsorganisationen näher zu denken, um Synergien zu nutzen und Vernetzung weiterzuentwickeln, sodass eine nachhaltige Förderung von jungem Engagement gestärkt wird. Mit der Dialogreihe soll auf die Relevanz der Partizipation junger Engagierter und auf die Umsetzung im Kinder- und Jugendsport aufmerksam gemacht werden. 

In digitaler Form finden im genannten Zeitraum fachliche Inputs, gemeinsame Austauschangebote und selbstorganisierte Team-Arbeitsphasen statt.  

Teilnahme und Anmeldung

Die Teilnahme an der Online-Dialogreihe richtet sich an die Juniorteamerinnen und -teamer und deren zuständigen Ansprechpersonen aus den Mitgliedsorganisationen sowie an die Sprecherinnen und -sprecher der Freiwilligendienste-Träger im Sport. Die Anmeldungen sind ab sofort nach Rücksprache mit dem Träger bzw. der Mitgliedsorganisation möglich. Anmeldeschluss ist der 11. Februar 2021. 

Das Programm und weitere Informationen zur Veranstaltung stehen auf der Veranstaltungsseite der dsj zur Verfügung: „Junges Engagement im Sport nachhaltig denken – Engagierte sprechen mit!“

Quelle: Deutsche Sportjugend im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. vom 21.01.2021

Info-Pool