Kinder- und Jugendarbeit

Jugendwettbewerb DenkT@g der Konrad-Adenauer-Stiftung startet unter dem Motto: "Hinsehen, Einmischen, Mitmachen"

Die geschichtliche Aufarbeitung der Vergangenheit ist vor allem für die jüngeren Generationen von zentraler Bedeutung. Anlässlich des Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar ruft die Konrad-Adenauer-Stiftung zur Teilnahme an ihrem bundesweiten Internetwettbewerb "DenkT@g" auf.

Die geschichtliche Aufarbeitung der Vergangenheit ist vor allem für die jüngeren Generationen von zentraler Bedeutung. Anlässlich des Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar ruft die Konrad-Adenauer-Stiftung zur Teilnahme an ihrem bundesweiten Internetwettbewerb "DenkT@g" auf. 

Den Startschuss für diesen nunmehr zum sechsten Mal ausgeschriebenen Jugendwettbewerb gab im Rahmen eines Schülerpolitiktages heute in Berlin der Schirmherr, Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert. 

Unter dem Motto "Hinsehen, Einmischen, Mitmachen" sind Jugendliche dazu aufgerufen, sich mit der Erinnerung an Shoa und NS-Diktatur, aber auch mit aktuellen Fragen von Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus auseinanderzusetzen. Bis zum 31. Oktober 2010 können die Teilnehmer eine eigene Webseite erstellen, auf der sie kreativ und spannend Inhalte zu diesen Themen verarbeiten. Die Beiträge werden im Anschluss auf der Internetseite http://www.denktag.de veröffentlicht. 

Weitere Informationen zum Schülerpolitiktag, zum Jugendwettbewerb sowie einen Verweis zu weiteren Veranstaltungen der Konrad-Adenauer-Stiftung im Rahmen des Denktages finden Sie ebenfalls unter obigem Link.

Herausgeber: Konrad Adenauer Stiftung

 

Info-Pool