Kinder- und Jugendarbeit

Jugendvideopreis Sachsen-Anhalt ausgeschrieben

Junge Frau mit Videokamera
Bild: Margarit Ralev   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 3.0

Auch beim diesjährigen Jugendvideopreis sind junge Menschen bis 27 Jahre aufgerufen, ihre Ideen filmisch umzusetzen und ihre selbstproduzierten Werke einzureichen.

Dabei können sich die jungen FilmemacherInnen in zahlreichen Genres ausprobieren. Egal, ob Dokumentar- oder Spielfilm, Experimentalfilm, Musikclips oder Animation. Es zählen eigene Ideen und Kreativität, ungewöhnliche und originelle Sichtweisen auf Alltägliches sowie Fantasie bei der Umsetzung der Idee. Und auch wer keine eigene Technik hat, kann mitmachen: die Offenen Kanäle in Sachsen-Anhalt stellen Kameras, Ton, Licht und alles was man braucht, um einen Film zu machen, kostenfrei zur Verfügung.

Der Jugendvideopreis wird in drei Kategorien vergeben: Wer noch nicht so viele Erfahrungen im Bereich Film und Video hat, kann sich bei den "Newcomern" ausprobieren. Alle jungen FilmemacherInnen, die beim Filmdreh kein Neuland betreten und sich gut mit Kamera, Schnitt und Regie auskennen, k önnen sich in der Kategorie "Erfahrene" messen. Und in der Kategorie "Klassenbilder" können Filme eingereicht werden, die im Rahmen von medienpädagogischen Projekten an Schulen oder Jugendfreizeiteinrichtungen entstanden sind.

Das Schauspielhaus in Magdeburg wird am 10. November 2013 Austragungsort des Wettbewerbs sein. Dann werden alle nominierten Filme aus ganz Sachsen-Anhalt auf großer Leinwand gezeigt und in den drei Kategorien prämiert. Zu gewinnen sind insgesamt 2.500 Euro.

Einsendeschluss ist der 21. Oktober 2013.

Alle weiteren Informationen sowie das Anmeldeformular für den Wettbewerb sind auf der Webseite zu finden: www.jugend-video-preis.de

Quelle: JISSA-Infofax

Info-Pool