Mecklenburg-Vorpommern

Jugendring für den Landkreis Rostock gegründet

Sieben Papierfiguren in unterschiedlichen Farben stehen in einem Kreis und halten sich an der Hand.

Ein langer Prozess der Abwägung, Evaluierung und Vernetzung von Akteuren der Kinder- und Jugendarbeit in unterschiedlichsten Zusammenhängen aus dem Landkreis Rostock, aber auch darüber hinaus, hat am 08. Juni 2021 in der Gründung eines Jugendringes Landkreis Rostock einen ersten Meilenstein erreicht.

Bereits im April 2019 fand ein Fachtag unter Federführung des Landjugendringes Mecklenburg-Vorpommern „Auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen Jugendpolitik im Landkreis Rostock“ im Speicher Groß Schwiesow statt. Dort wurde deutlich, dass ein Jugendring im Landkreis Rostock eine Lücke füllen kann, welche durch andere vorhandene Strukturen derzeit nicht abgedeckt werden kann.

In dem Konzeptentwurf für einen Kreisjugendring LK Rostock heißt es: „Derzeit fehlt ein gemeinsamer Kreisjugendring im Landkreis Rostock, welcher wie in den Gründerjahren Mecklenburg-Vorpommerns eine gemeinsame Identität in der kreisweiten Jugendarbeit entwickelt. Es fehlt ein Netzwerk, welches unbekannte Akteure jeglicher Größe und Wirkfähigkeit zusammenbringt, schult, berät und unterstützt. Benötigt wird ein Netzwerkknoten für freie Träger, welcher als Partner des Jugendamtes die Jugendhilfeplanung im Kreis bereichert. Auch fehlt bisher diejenige politische Interessensvertretung, welche aufgrund ihre angelegten Pluralität nicht nur einseitiges Trägerinteresse vermittelt und einfordert. Ein neuer moderner Kreisjugendring muss durch seine Arbeit Vorreiter für mehr Jugendbeteiligung im Landkreis werden. Zudem kann er ehrenamtliche Strukturen einbinden, Partnerorganisationen außerhalb einer kommunalen Förderung sichtbar und die bestehende Vielfalt des Landkreises transparent und individuell nutzbar machen.“

Der neue Jugendring Landkreis Rostock hat mit neun Gründungsmitgliedern seinen ersten Vorstand gewählt. Doch nun geht die Arbeit erst richtig los. Der Vorstand wurde beauftragt, die notwendigen Schritte zur Eintragung in das Vereinsregister und zur Beantragung der Gemeinnützigkeit beim Finanzamt zu veranlassen. Es gilt nun ein tragfähiges Konzept zu erarbeiten, mit dem der neue Jugendring LK Rostock seine selbstgesteckten Ziele in realistischen Schritten erreichen kann. Damit dies gelingt, sind weitere Mitglieder notwendig. Laut Satzung können alle im Landkreis Rostock auf dem Gebiet der Jugendhilfe tätigen Verbände, Vereinigungen, Jugendgruppen und Initiativen ordentliches Mitglied werden. Ein erster Mitgliedsantrag, über den der neue Vorstand entscheiden wird, wurde bereits vom Kreisverband Bad Doberan der SJD – Die Falken gestellt.

Quelle: Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern vom 10.06.2021

Info-Pool