Kinder- und Jugendarbeit / Europa

Eurodesk Deutschland verzeichnet 2018 über 58.000 Beratungen zu Auslandsaufenthalten

Frau steht auf Berg, streckt Arme nach oben und blickt in Sonnenaufgang
Bild: © Maridav - Fotolia.com

Großes Interesse am Europäischen Solidaritätskorps und an der EU-Initiative DiscoverEU – das sind nur zwei Aspekte der von Eurodesk Deutschland zusammengestellten Jahresstatistik über die Informations- und Beratungstätigkeit des Netzwerks im Jahr 2018. Die Statistik gibt wieder interessante Einblicke in die Beratungspraxis von Eurodesk.

Eurodesk Deutschland und seine regionalen Servicestellen haben 2018 über 58.000 Jugendliche, Eltern, Multiplikator(inn)en sowie Trägerorganisationen beraten und über Mobilitätschancen und Fördermöglichkeiten informiert. 31% der Anfragen bezogen sich auf das Europäische Solidaritätskorps, ein neues EU-Programm, das Möglichkeiten für junge Menschen schafft, an Freiwilligen- oder Beschäftigungsprojekten in ihrem eigenen Land oder im Ausland teilzunehmen. 2018 konnten sich 18-jährige Jugendliche in der EU zudem erneut für ein Gratisticket im Rahmen der EU-Initiative „DiscoverEU“ bewerben. Eurodesk beantwortete über 800 Anfragen dazu.

Kurzfristig freie Plätze in Auslandsprojekten finden

Im „Last Minute Markt“ von Eurodesk finden sich aktuell über 100 freie Plätze für geförderte Freiwilligendienste,  internationale Workcamps und Jugendbegegnungen. Wer sich ab August/September 2019 in einem Freiwilligenprojekt im Ausland engagieren möchte, findet zahlreiche Angebote z.B. die Mitarbeit in einer Naturschutzorganisation in Italien, einer Radiostation in Mexiko, einer Gesamtschule in Ecuador sowie Projekte mit Menschen mit Behinderung in Großbritannien oder den USA.

Persönliche Beratung

Jugendliche können sich deutschlandweit bei 50 Eurodesk-Servicestellen zu Auslandsaufenthalten beraten lassen. Welches Programm passt zu mir? Wo und wie bewerbe ich mich? Wie sieht es mit der Finanzierung aus? Wer Interesse hat, kann einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren, seine Fragen per E-Mail an eurodeskde@DontReadMeeurodesk.eu schicken oder die Eurodesk-Hotline 0228 9506 250 wählen und sich kostenlos, neutral und trägerübergreifend beraten lassen.

Die gesamte Beratungsstatistik 2018 sowie die Statistiken der Vorjahre finden sich auf der Webseite von Eurodesk. Weitere Informationen zum Projekt gibt es auf der Webseite www.eurodesk.de.

Quelle: Eurodesk Deutschland vom 21.02.2019

Info-Pool