Kinder- und Jugendarbeit / Freiwilliges Engagement

Jugendbildungspreis „Dein Ding“ zum zehnten Mal ausgeschrieben

Vier Jugendliche laufen lächelnd nebeneinander
Bild: © Rawpixel.com - fotolia.com

Baden-Württembergs Sozialminister Manne Lucha würdigt zusammen mit der Jugendstiftung Baden-Württemberg das Engagement junger Menschen sowie ehren- und hauptamtlicher Betreuer mit dem Jugendbildungspreis. Der Jugendbildungspreis feiert nun zehnjähriges Jubiläum. Bewerbungen sind noch bis 5. November 2018 möglich.

Gemeinsam mit der Jugendstiftung Baden-Württemberg würdigt das Ministerium für Soziales und Integration zum zehnten Mal das Engagement junger Menschen sowie ehren- und hauptamtlicher Betreuer mit dem Jugendbildungspreis. Noch bis zum 5. November 2018 können diese unter www.deinding-bw.de mit ihren Initiativen, Aktionen und Projekten an dem Wettbewerb teilnehmen.  

Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Schülerzeitung, einen YouTube-Channel, ein Film-Projekt oder ein Festival handelt. Gesucht und ausgezeichnet werden in diesem Jahr Projekte und Aktionen in Baden-Württemberg, die sich in besonderer Weise für Anliegen der Gemeinschaft verdient machen und dabei andere Menschen beteiligen, einbeziehen und Chancen eröffnen.

Preisgelder und Workshops

Eine Jury wählt unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zehn Projekte aus und vergibt dafür jeweils 250 Euro. Die Nominierten dürfen zudem einen spannenden Workshop besuchen, zum Beispiel einen Graffiti-Kurs oder einen Blogging-Workshop. Vier Projekte erhalten zusätzlich ein Preisgeld in Höhe von je 1.000 Euro. Am 15. März 2019 findet am Tag der Jugend eine große Abschlussveranstaltung mit Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha in Stuttgart statt, zu der alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingeladen sind.

Engagement junger Menschen sichtbar machen

„Es ist beeindruckend, mit welchem nicht nachlassenden Engagement sich gerade junge Menschen füreinander und für den gesellschaftlichen Zusammenhalt einsetzen. Die große Erfolgsgeschichte des Jugendbildungspreises zeigt, wie wichtig es ist, dieses Engagement zu würdigen und sichtbar zu machen“, sagte Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha. „Ich bin deshalb gespannt auf die vielen Projekte von jungen Menschen, die sich mit Herzblut für eine offene und tolerante Gesellschaft engagieren und hoffe auch in diesem Jahr auf eine hohe Beteiligung. Wir zeigen damit nicht nur anderen Jugendlichen, wie und wo sich junge Menschen bei uns im Land engagieren, sondern machen gleichzeitig deutlich, was moderne Jugendbildung in Baden-Württemberg leistet“.

Teilnahmebedingungen und Anmeldung

Teilnehmen können Projektgruppen aus Baden-Württemberg mit Jugendlichen oder jungen Erwachsenen bis 27 Jahre. Auch Projekte, bei denen Erwachsene Jugendliche unterstützen, können eingereicht werden, insofern die Jugendlichen eigene Ideen einbringen und maßgeblich an der Umsetzung beteiligt sind. Alle eingereichten Projekte sollten zudem in den letzten 18 Monaten stattgefunden haben oder sich zum Zeitpunkt der Bewerbung in der Umsetzung befinden.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten stehen zur Verfügung unter:  „DeinDing“ – Jugendbildungspreis Baden-Württemberg

Quelle: Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg vom 21.09.2018

Info-Pool