Kinder- und Jugendarbeit

Jugend Macht Zukunft fördert Mikroprojekte junger Menschen

Grüne Puzzleteile mit der Aufschrift Jugend Macht Zukunft
Bild: © Jugend Macht Zukunft

Kinder und Jugendliche aus Sachsen-Anhalt können ab sofort Mikroprojekte starten und dafür eine finanzielle Unterstützung von bis zu 200 Euro bekommen. Die Mikroprojekte bieten jungen Menschen die Möglichkeit, ihre Ideen zum Thema Mitbestimmung zu verwirklichen.

"Junge Menschen unter 27 Jahren haben sehr konkrete Ideen von ihrem Umfeld – im Kleinen wie im Großen! Und sie sind durchaus in der Lage, mitzuentscheiden", sagt Julia Krüger, Projektreferentin für Jugend Macht Zukunft. In den Mikroprojekten erhalten Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, Mitbestimmung zu thematisieren und zu diskutieren oder auch direkt Partizipation zu leben. Alles ist denkbar: von Diskussionsrunden, Aktionen zu Mitbestimmungen über partizipative Raumgestaltung bis hin zu Begegnungen. Dem Ideenreichtum der jungen Menschen sind hier keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist, dass die Projekte und dessen Inhalte von jungen Menschen selbst bestimmt, organisiert und durchgeführt werden.

Mithilfe eines Antragsflyers werden die Mikroprojekte beantragt. "Auf diesem Antragsflyer befinden die wichtigsten Informationen, Kriterien sowie Tipps und Tricks für die Beantragung und Umsetzung der Mikroprojekte. Aber man kann uns auch gern direkt ansprechen", empfiehlt Krüger. Die Projekte werden vom Kinder- und Jugendring mit jeweils bis zu 200 Euro gefördert. Dieses Geld für die Mikroprojekte wird von der Stiftung Demokratische Jugend zur Verfügung gestellt. "Und da wir wissen, dass junge Menschen ihre Idee von heute auch möglichst sofort umsetzen wollen, können wir versprechen, dass Projekte innerhalb von 2 Tagen bewilligt werden."

Alle Details zu den Mikroprojekten können auf der Internetseite von Jugend Macht Zukunft nachgelesen werden: www.JugendMachtZukunft.de.

Dort gibt es neben den Antragskriterien, Tipps & Tricks auch ein kurzes Video, in dem die Schritte von der Projektidee bis hin zum Start des eigenen Mikroprojektes erklärt werden. Wer direkt mit einem Projekt starten möchte, kann per Onlineformular einen Antrag stellen oder sich den Antragsflyer ausdrucken, ausfüllen und an die Geschäftsstelle des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. schicken.

Hintergrundinformationen

Jugend Macht Zukunft ist ein gemeinsames Projekt des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. (KJR LSA) und des Ministeriums für Arbeit und Soziales des Landes. Im Rahmen eines breit angelegten Partizipationsprozesses sollen mit vielfältigen Methoden die Partizipationsstrukturen von Kindern und Jugendlichen in Sachsen-Anhalt gestärkt, ausgebaut und nachhaltig gesichert werden. Ein wesentlicher Baustein von Jugend Macht Zukunft sind die Mikroprojekte.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. ist der Zusammenschluss von 24 landesweit tätigen Jugendverbänden, 3 Dachverbänden sowie der Arbeitsgemeinschaft der Kinder- und Jugendringe der kreisfreien Städte und Landkreise. Er vertritt die Interessen der Kinder und Jugendlichen sowie seiner Mitglieder gegenüber dem Land Sachsen-Anhalt und der Öffentlichkeit. Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. ist Träger der Landeszentralstelle juleica.

Quelle: Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. vom 16.04.2015

Info-Pool