Kinder- und Jugendarbeit

Jetzt bewerben für Sommercamps zur beruflichen Orientierung

Eine strahlende Sonne

Immer noch bleiben jährlich 150.000 Jugendliche ohne Berufsabschluss und 250.000 schaffen den direkten Einstieg in die Ausbildung nicht. Eine individuelle, stärkenorientiere und längerfristige Berufsorientierung bietet das Programm Sommercamp futOUR der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung.

Das Programm wendet sich an Schülerinnen und Schüler von Integrierten Sekundar- und Gemeinschaftsschulen sowie Förderzentren mit Schwerpunkt Lernen, in Berlin und bereitet  gezielt auf Ausbildung und Beruf vor:

  • 3-wöchiges Sommercamp mit selbstgestalteten Projekten, Mini-Praktika und Freizeitangeboten
  • Begleitung während des 8. Schuljahres mit Workshops, Betriebserkundungen und Exkursionen in Berlin
  • 2-wöchiges Alumni-Camp in den Sommerferien 2017
  • verschiedene Veranstaltungen für Lehrer und Eltern zum Thema Berufsorientierung

Die Camps zur Berufsorientierung finden vom 17.08.- 02.09.2016 im Jugenddorf am Ruppiner See, Gnewikow (Brandenburg) und im Jugend- und Sporthotel Euroville, Naumburg (Sachsen-Anhalt) statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Seit 2006 haben rund 1.220 Schülerinnen und Schüler mit futOUR sinnvolle und erfahrungsreiche Ferien verbracht. futOUR gibt es seit 2014 auch in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein, in Berlin findet es bereits zum 11. Mal statt.

Bewerben können sich Berliner Schülerinnen und Schüler mit Unterstützung ihrer Lehrkräfte oder Eltern bis zum 15. April 2016 bei der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung.

Mehr Informationen und Teilnehmerunterlagen unter: www.sommercamp-futOUR.de

Kontakt DKJS

Florian Heinzel
Telefon: 25 76 76 - 870
E-Mail an: florian.heinzel@DontReadMedkjs.de

Sommercamp futOUR ist ein gemeinsames Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, der Unternehmensgruppe Gegenbauer, der DKB Stiftung für gesellschaftliches Engagement, der Beck'schen Stiftung, Berlin, der Gisela Sdorra Stiftung sowie der Stiftung Berliner Sparkasse in Kooperation mit der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft. Unterstützt wird futOUR außerdem durch Sachspenden des Hansa-Parks bei Lübeck.

Quelle: Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS)  vom 04.03.2016