Kinder- und Jugendarbeit / Bildungspolitik

Internetbefragung zur frühkindlichen Bildung in Mecklenburg-Vorpommern

Grüner Buntestift kreuzt Felder auf einem Papier an
Bild: © Maksym Yemelyanov - Fotolia.com

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur hat eine Internetbefragung zur frühkindlichen Bildung gestartet. Alle Fachkräfte, die im Bereich der frühkindlichen Bildung arbeiten, können sich beteiligen.

Zur Diskussion steht der Entwurf der Standards für die Arbeit der Fach- und Praxisberatung in Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege in Mecklenburg-Vorpommern.

Laut Kindertagesförderungsgesetz ist das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur verpflichtet, auf Grundlage der Bildungskonzeption für 0- bis 10-jährige Kinder entsprechende Standards zu erarbeiten und in Zusammenarbeit mit den örtlichen Trägern der öffentlichen Jugendhilfe deren Anwendung in der Praxis zu unterstützen.

Der vorgelegte Entwurf und die öffentliche Diskussion sind weitere Schritte, die Fachpraxis und die interessierte Öffentlichkeit in die Prozesse der Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung im Bereich der Kindertagesförderung einzubeziehen.

Zur Teilnahme an der Befragung auf dem Bildungsserver aufgerufen sind zum Beispiel Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kindertageseinrichtungen und Grundschulen, der Jugend- und Schulämter, der Fort- und Weiterbildungseinrichtungen sowie Fachberaterinnen und Fachberater, Tagespflegepersonen und Lehrkräfte der Ausbildungseinrichtungen.

Die Internetanhörung bietet allen die Möglichkeit, sich zu äußern und Anregungen zu geben, die dann in die weitere Erarbeitung dieser Standards einfließen. Die Befragung endet am 20. Oktober 2012.

Zur Internetbefragung: www.bildung-mv.de

Quelle: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern vom 12.09.2012

Info-Pool