Kinder- und Jugendarbeit

Internationale Jugendarbeit sichtbar machen – Neue Arbeitshilfen für Kommunen

Mit dem "Wegweiser Internationale Jugendarbeit – ein Überblick für Kommunen" und der Arbeitshilfe "Mehr Öffentlichkeit für Internationale Jugendarbeit! Gute Arbeit sichtbar machen" informiert IJAB über den Nutzen der internationalen Jugendarbeit und gibt Tipps für eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit vor Ort.

Mit den beiden Publikationen ergänzt das Netzwerks Kommune goes International sein vielseitiges Informations- und Beratungsangebot für Kommunen.

Wegweiser Internationale Jugendarbeit – ein Überblick für Kommunen

Der Wegweiser gibt einen Überblick über die Internationale Jugendarbeit. Es werden  wichtige Begriffe erläutert, eine historische Einordnung vorgenommen und gegenwärtige Entwicklungen nachvollzogen. Zudem werden Angebote, Zielgruppen, Träger und Wirkungen der Internationalen Jugendarbeit beschrieben und wertvolle Praxistipps zur Akquise von Teilnehmer/ -innen, Suche von Partnerorganisationen und Finanzierungsmöglichkeiten gegeben

Mehr Öffentlichkeit für Internationale Jugendarbeit! Gute Arbeit sichtbar machen

Ebenfalls im Rahmen der JiVE-Teilinitiative Kommune goes International gibt die Arbeitshilfe "Mehr Öffentlichkeit für Internationale Jugendarbeit! Gute Arbeit sichtbar machen" Tipps für eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit in der Kommune, um wichtige Akteure von der Bedeutung grenzüberschreitender Lernerfahrungen auf kommunaler Ebene zu überzeugen.  

Um Internationale Jugendarbeit im Rahmen von Kommune goes International (KGI) politisch zu stärken und strukturell zu verankern, muss in der Kommune von Beginn an Öffentlichkeitsarbeit betrieben werden: es gilt, nicht nur über die jugendpolitische Initiative zu informieren, sondern auch allgemein die Wirkungen Internationaler Jugendarbeit zu kommunizieren, wichtige Akteure von der Sinnhaftigkeit grenzüberschreitender Lernerfahrungen zu überzeugen und sie für den Ausbau entsprechender Angebote vor Ort zu gewinnen.

Beide Broschüren können auf der IJAB-Webseite bestellt werden oder stehen dort zum Download zur Verfügung. 

Quelle: IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e. V., Cathrin Piesche 

Info-Pool