Kinder- und Jugendarbeit / Förderinformationen

Hessens Modellprojekt "Kulturkoffer": 32 Projekte für junge Leute erhalten rund 531.000 Euro

Zwei junge Menschen tanzen miteinander, zwischen ihnen sind bunte Farben in der Luft
Bild: © Chlorophylle - Fotolia.com

Das hessische Förderprojekt "Kulturkoffer" soll Kindern und Jugendlichen aus ganz Hessen mit den unterschiedlichsten Veranstaltungen kostenlose und kostengünstige kulturelle Angebote ermöglichen. Die Landesregierung stellt in den Jahren 2016 bis 2018 rund vier Millionen Euro für die kulturelle Bildung bereit. Damit werden sowohl bewährte als auch neue Kulturprogramme gefördert.

Ideenreichtum ist ungebrochen

Kunst- und Kulturminister Boris Rhein: "Die zweite Ausschreibungsrunde unseres Modellprojekts "Kulturkoffer" ist erfolgreich abgeschlossen. Und der Ideenreichtum der Antragssteller ebbt nicht ab: Von interkulturellen Theater-Kursen über Tanz-Workshops bis hin zu Angeboten für Mädchen und Jungen, die aus ihrer Heimat geflüchtet sind und gemeinsam mit einheimischen Jugendlichen ihre neue Umgebung entdecken, sind viele spannende Projekte vertreten. Sie regen junge Menschen an, sich kreativ auszuprobieren. Das fördert vor allen Dingen die Persönlichkeitsbildung – ein wichtiges Ziel unseres ,Kulturkoffers'."

Bewährtes und Neues stärken

Nach dem Grundsatz "Stärken stärken" werden bereits etablierte Projekte mit großer Reichweite unterstützt. Ein bestehendes erfolgreiches Angebot ist zum Beispiel das Theaterfestival "Starke Stücke" für junges Publikum. Mit dem Fördergeld aus dem "Kulturkoffer" können die Veranstalter das Workshop-Programm ausbauen. Ebenfalls Unterstützung erhält das "FilmMobil" als bewährtes Projekt für eine eigens konzipierte hessenweite Workshop-Reihe zur Filmbildung während der SchulKinoWochen.

Kulturelle Bildung weiterentwickeln

In der diesjährigen Ausschreibungsrunde wählte eine unabhängige Jury aus allen eingereichten Anträgen 32 Projekte zur Förderung aus, die das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst nun bewilligt hat und deren Förderbescheide Kunst- und Kulturminister Boris Rhein am 7. März vergeben hat. Die Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen e.V. koordiniert das Modellprojekt und ist für das Ausschreibungsverfahren zuständig.

"Wir wollen vor allem die Angebote für Kinder und Jugendliche abseits der Ballungsräume, in strukturschwachen Regionen und auf dem Land ausbauen. Daher lade ich alle Kulturakteure sowie Stiftungen, Kommunen und Landkreise dazu ein, mit innovativen Ideen unsere kulturelle Bildungslandschaft gemeinsam mit uns weiterzuentwickeln", so Kunst- und Kulturminister Boris Rhein.

Übersicht der geförderten Projekte

Quelle: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst vom 07.03.2017