Kinder- und Jugendarbeit / Freiwilliges Engagement

Heinz-Westphal-Preis: Ehrenamt junger Menschen wird mit 15.000 Euro ausgezeichnet

Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) zeichnen Jugendliche aus, die sich ehrenamtlich engagieren. Noch bis zum 2. September 2013 können sich alle, die im Jugendbereich tätig sind oder das Engagement junger Menschen fördern, für den Heinz-Westphal-Preis bewerben

Noch bis zum 2. September 2013 können sich alle, die im Jugendbereich tätig sind oder das Engagement junger Menschen fördern, für den Heinz-Westphal-Preis bewerben unter www.heinz-westphal-preis.de. Das Preisgeld beträgt insgesamt 15.000 Euro.

Mit dem Preis werden kreative Aktivitäten und Aktionen gesucht, die das ehrenamtliche Engagement junger Menschen ermöglichen, stärken oder Jugendliche zu freiwilliger Arbeit motivieren. Eine Expertenjury, in der unter anderem das BMFSFJ, der DBJR sowie Praktiker_innen aus der Jugendarbeit vertreten sind, wählt die Siegerprojekte aus. Die drei Gewinnerprojekte des Heinz-Westphal-Preises 2013 werden Angang Dezember in Berlin geehrt. "Mit dem Heinz-Westphal-Preis wollen wir junge Menschen anregen, immer wieder neue Herausforderungen anzupacken", sagt Lisi Maier, Vorsitzende des Deutschen Bundesjugendrings.

Der Heinz-Westphal-Preis ist nach dem Mitbegründer des Deutschen Bundesjugendrings benannt und wird alle zwei Jahre ausgeschrieben.

Weitere Informationen unter www.heinz-westphal-preis.de.

Quelle: Deutscher Bundesjugendring vom 23.08.2013