Kinder- und Jugendarbeit / Inklusion

„Gemeinsam inklusiv denken!“ – Jugendarbeit trifft Behindertenhilfe

Bunte Stecknadeln, die mit bunten Fäden verbunden sind
Bild: © Foto-Ruhrgebiet - fotolia.com

In den letzten Jahren hat sich in den Feldern der Behindertenhilfe und Jugendarbeit viel getan, um die inklusive Jugendarbeit voranzubringen. Die gemeinsame Fachtagung des Deutschen Bundesjugendring (DBJR) und der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V. widmet sich am 27. und 28. September 2019 der Bestandsaufnahme und diskutiert die Weiterentwicklung einer inklusiven Jugendarbeit. Die Teilnehmenden sind eingeladen, ihre Themen und Fragen bei einem Barcamp aktiv einzubringen.

Mit dem Fachtag wollen wir und die Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. Aktive dabei unterstützen, gemeinsam den Weg in eine inklusive Jugendarbeit zu beschreiten, neue innovative Ideen zu kreieren, gelingende Konzepte rund um inklusive Angebote in der Jugendarbeit zu teilen, Gelingensbedingungen für die Weiterentwicklung inklusiver Angebote zu diskutieren sowie einen Einblick in die Lebenswelt von Jugendlichen mit und ohne Behinderung zu geben bzw. zu bekommen.

Denn: Jugendarbeit bedeutet Offenheit für alle – seien Sie dabei!

Jugendarbeit trifft Behindertenhilfe: Gemeinsam inklusiv denken!
KulturBahnhof e. V.
Rainer Dierichs Platz 1
34117 Kassel

27.09.2019 - 28.09.2019
Kosten: 35,00 € inklusive Tagungsverpflegung

Programm und Anmeldung

Barcamp

Teil der Fachtagung ist ein kleines Barcamp. Alle sind herzlich eingeladen, Themen und Fragen schon vorbereitet nach Kassel mitzubringen. Zur besseren Orientierung der Teilnehmenden, können Sessions vorher online angemeldet werden. Das erleichtert die Planung und gibt allen Teilnehmenden vorab die Möglichkeit, sich für bestimmte Themen bereits Gedanken zu machen. Die Anmeldung und Übersicht der Sessions steht auf dem Webblog Barcamptools zur Verfügung.

Auch vor Ort und spontan kann noch ein Thema genannt werden, bspw. nach einer Inspiration durch die Diskussionen am 1. Tag.

Mehr zur Idee der Veranstaltung

Angebote der Kinder- und Jugendarbeit sind danach ausgerichtet, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu fördern und Räume zur Verfügung zu stellen, wo sich junge Menschen selbstbestimmt, freiwillig und selbstorganisiert entfalten können. Denn Jugendarbeit trägt nicht nur zu einer positiven Persönlichkeitsentwicklung von Jugendlichen bei, sondern knüpft auch an den Interessen und konkreten Lebenslagen der jungen Menschen an. Sie bietet somit gute Voraussetzung für eine inklusive Jugendarbeit.

In den letzten Jahren hat sich in den Feldern der Behindertenhilfe und Jugendarbeit viel getan, um die inklusive Jugendarbeit voranzubringen. Die Fachtagung widmet sich daher der Bestandsaufnahme aus der Sicht der Behindertenhilfe und der Jugendarbeit. Für die Weiterentwicklung der inklusiven Jugendarbeit spielen die Erfahrungen der Fachkräfte und Aktiven aus der Behindertenhilfe und Jugendarbeit eine wichtige Rolle.

Die Fachtagung bietet den Raum zum Austausch über mögliche Veränderungen in den Einrichtungen und in der praktischen Arbeit vor Ort, damit junge Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsame Räume zur Selbstbestimmung und Selbstentfaltung finden können. Um Angebote in der Jugendarbeit inklusiv weiterzuentwickeln, müssen sich die Behindertenhilfe und die Jugendarbeit gemeinsam auf den Weg machen.

Quelle: Deutscher Bundesjugendring

Die Meldung „Jugendarbeit trifft Behindertenhilfe: 27./28.09.19“ wurde beim Deutschen Bundesjugendring erstveröffentlicht. Wir danken für die freundliche Genehmigung der Übernahme.

Info-Pool