Kinder- und Jugendarbeit

Freiwilligendienst und Praktikum im Ausland als Lerndienst und Kulturaustausch verstehen - 10.000 Euro Förderung

Experiment e.V., Deutschlands älteste, gemeinnützige Austauschorganisation, schreibt fünf Teilstipendien für den "Freiwilligendienst im Ausland" aus. Mit einem Betrag von je 2.000 Euro sollen TeilnehmerInnen gefördert werden, die sich über die Chance des globalen Lernens bewusst sind und sich als Lernende sehen. Sie müssen bereit sein, sich bereits vor der Abreise für ihr Gastland zu engagieren und nach der Rückkehr ihre Erfahrungen weiterzugeben. Die Bewerbungsfrist für die Ausreise zwischen April und Dezember ist der 15. März 2011.

Experiment e.V., Deutschlands älteste, gemeinnützige Austauschorganisation, schreibt fünf Teilstipendien für den "Freiwilligendienst im Ausland" aus. Mit einem Betrag von je 2.000 Euro sollen Teilnehmer/-innen gefördert werden, die sich über die Chance des globalen Lernens bewusst sind und sich als Lernende sehen. Sie müssen bereit sein, sich bereits vor der Abreise für ihr Gastland zu engagieren und nach der Rückkehr ihre Erfahrungen weiterzugeben. Die Bewerbungsfrist für die Ausreise zwischen April und Dezember ist der 15. März 2011.

Der Freiwilligendienst ist eine ehrenamtliche Arbeit in einem lokalen Projekt. Die Einsatzgebiete sind vielfältig, der Einsatzzeitpunkt ist variabel. Es gibt Projekte ab vier Wochen bis zu mehreren Monaten in den Bereichen Mikrofinanzen, Umwelt, Bildung, Sozial- und Gesundheitswesen. Häufig ist ein Praktikum möglich.

Durch die enge Zusammenarbeit mit Land und Leuten erhalten die Teilnehmer einen tiefen Einblick in das Land, seine Bewohner und deren Kultur. Für Ana Klähn von Experiment e.V. ist der Freiwilligendienst ein wichtiger Kulturaustausch. "Während sich andere Institutionen bei der Mittelverteilung uneinig sind, wollen wir ganz klar Position beziehen und dafür sorgen, dass die bestehenden Projekte weiter existieren".

Seit 2006 trägt Experiment e.V. das "quifd - Gütesiegel Freiwilligendienste" und bietet Programme in 23 Ländern an, darunter China, Nepal, Nigeria, Russland und USA.

Experiment e.V. ist das deutsche Büro der weltweit ältesten Austauschorganisation "The Experiment In International Living", gegründet 1932 in den USA. Der Verein mit fast 900 Mitgliedern ist seit 1952 in Deutschland als gemeinnützig registriert und kooperiert u.a. mit dem Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), "Deutscher-Akademischen Austauschdienst" (DAAD), Auswärtigen Amt, Goethe-Institut und dem Deutschen Bundestag.

Quelle: PM Experiment e.V. vom 15.02.2011

Herausgeber: Experiment e.V. – The Experiment in International Living.

Info-Pool