Kinder- und Jugendarbeit

Fanprojekte stellen ihre Arbeit gegen Rassismus vor

Ein Fußball auf der Löwenzahnwiese
Bild: Zii Yen

„Unsre Kurve – Kein Platz für Rassismus!“ Unter diesem Titel veröffentlichen die Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS) bei der Deutschen Sportjugend, die Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte und der Interkulturelle Rat im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus eine Broschüre, in der 31 Fanprojekte ihr Engagement und ihre Projekte gegen Rassismus und Diskriminierung im Fußballsport vorstellen.

Darüber hinaus wirft der Journalist Kwamena Odum einen persönlichen Blick auf die aktuelle Situation und schildern der DFB und die DFL ihre Aktivitäten in der Integrationsarbeit und im Kampf gegen Rassismus und Diskriminierung.

 „Der Fußball“, so die Herausgeber der Broschüre, „baut täglich Brücken zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Hautfarbe, Kultur und Religion. Gleichzeitig machen die jüngsten antisemitischen Beleidigungen gegen einen Spieler des 1. FC Kaiserslautern und die rassistischen Ausfälle eines Spielers des 1. FSV Zwickau gegen Schwarze deutlich, dass Rassismus innerhalb und außerhalb des Fußballplatzes noch immer präsent ist.“

 Voraussetzungen, um Rassismus zu überwinden, sind die Bereitschaft, sich kritisch mit den eigenen rassistischen Denkstrukturen auseinander zu setzen und sich aktiv zu engagieren. Wer Rassismus auf dem Platz leugnet oder mit der „Hitze des Gefechts“ entschuldigt, der verschließt die Augen vor der Wirklichkeit und leistet dem Kampf gegen Rassismus einen Bärendienst.

Die Fanprojekte schauen nicht weg und leisten beispielhaftes im Kampf gegen Rassismus und Diskriminierung im Fußballsport. Sie richten sich in ihrer Arbeit gegen Rassismus und Diskriminierung immer und zuerst an die aktiven Fans in den Kurven. Darüber hinaus sprechen sie aber auch „normale“ Stadionbesucher, Aktive, Schiedsrichter und Funktionäre an.

 „Dieses Engagement wollen wir mit dieser Broschüre sichtbar machen und damit einen Kontrapunkt zu der veröffentlichten Meinung setzen, die aktive Fußballfans zu oft unreflektiert mit Intoleranz und Gewaltbereitschaft in Verbindung bringt“, so die Herausgeber.

Die 80-seitige Broschüre „Unsre Kurve – Kein Platz für Rassismus“ wurde vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert und ist über die Herausgeber und die beteiligten Fanprojekte zu beziehen. Sie erscheint im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus  vom 12. bis 25. März.

Weitere Informationen hierzu finden sich unter www.internationale-wochen-gegen-rassismus.de  

Weitere Infos: www.kos-fanprojekte.de

Quelle: dsj-Newsletter

Info-Pool