Kinder- und Jugendarbeit

Fachtagung "Rechtsextremismus widersprechen - aber wie?" will Argumentationsmöglichkeiten aufzeigen

Drei Stecknadeln in einem Terminkalender
Bild: © Itan1409 - Fotolia.com

Eine am 20. Mai 2016 gemeinsam vom Deutschen Caritasverband und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend veranstaltete Tagung in Frankfurt/M hat das Ziel, Argumentations- und Handlungsmöglichkeiten gegen menschenverachtendes, ausgrenzendes Verhalten aufzuzeigen. Anmeldungen sind noch bis zum 06. Mai 2016 möglich.

Vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen befassen sich Caritas und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend mit Rechtspopulismus, Rechtsextremismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Der Fachtag "Rechtsextremismus widersprechen - aber wie? Aktuelle Diskussionen und Handlungsstrategien" will hierzu einen Überblick geben, Handlungserfordernisse formulieren und Impulse für eine Sprachfähigkeit sowie Argumentations- und Handlungsmöglichkeiten gegen menschenverachtendes, ausgrenzendes Verhalten aufzeigen.

Auf dem Programm steht zum Beispiel die Auseinandersetzung mit den Einflussversuchen der Neuen Rechten in kirchlichen Kreisen oder Strategien gegen Hass im Netz.

Der Fachtag richtet sich an Mitarbeitende aus (Fach-) Verbänden, Diensten und Einrichtungen der Caritas, an Vertreterinnen und Vertreter und Mitarbeitende des BDKJ sowie weitere Interessierte.

Weitere Infos gibt es in der Ausschreibung. Die Anmeldung ist über ein Online-Formular möglich.

Quelle: Bund der Deutschen Katholischen Jugend vom 04.05.2016.

Info-Pool