Kinder- und Jugendarbeit / Demokratie

Fachtag zu Vielfaltpädagogik als Demokratiebildung an lokalen Konfliktszenarien

Ausschnitt auf dem Veranstaltungsflyer
Bild: © AGJF Sachsen e.V.

Am 8. Mai findet in Chemnitz die Fachtagung "Regionale Spezialitäten. Vielfaltpädagogik als Demokratiebildung an lokalen Konfliktszenarien" statt. Die Veranstaltung gibt Raum, aktuelle, demokratieablehnende Dynamiken lokalräumlich zu erfassen. Davon ausgehend werden Ansätze diskutiert, Jugendarbeit als Raum demokratischer Konfliktaushandlung stark zu machen. Neben verschiedenen inhaltlichen Impulsen werden Fokusgruppen gebildet - zum Austausch zu den Inhalten und Abgleich mit der eigenen Praxis.

Gesellschaft wandelt sich. Veränderungen werden in der Bundesrepublik, in Europa und vielen anderen Ländern der Welt sichtbar. Sie umfassen den Wandel zu Migrationsgesellschaften und verweisen gleichzeitig auf eine deutlich breitere Vielfalt und Diversifizierung im Alltag der Menschen. Dynamiken der Entsolidarisierung und infrastruktureller Verinselung lassen gleichzeitig Räume entstehen, in denen sich Bevölkerungsgruppen und Regionen als abgehängt oder sozial marginalisiert empfinden und entsprechend identifizieren. Eine demokratische Jugend- und Bildungsarbeit ist herausgefordert, sich auch diesen Verwerfungen in demokratiepädagogischer Absicht anzunehmen. Hierfür ist es notwendig, lokalräumliche Perspektiven neu zu entfalten.

Ein breites Spektrum an Initiativen, Engagierten und Professionellen der Demokratiearbeit begleitet diesen Prozess seit Jahren. Sie setzen sich dafür ein, neue, vielfältige Räume der Demokratie zu schaffen und demokratische Bildung auch mit jungen Menschen umzusetzen. Dabei sind sie immer wieder herausgefordert, mit ihren Adressat*innen im Gespräch zu bleiben, konkrete Konflikte sichtbar zu machen und Räume zu schaffen, Themen konstruktiv zu bearbeiten. Eine demokratische Konfliktkultur nimmt gesellschaftliche Veränderungen in ihren lokalen Auswirkungen ernst. Dabei spielt die Erprobung neuer Möglichkeiten zur Gestaltung von Solidarität eine zentrale Rolle. Vielfältpädagogische Ansätze sind dabei wesentlich für solidarische Bündnisse in einem diversen Alltag.

Wie dies in Praxis eingehen kann, wird Teil der Impulse und Diskussionen auf der Veranstaltung sein. Die Teilnehmenden sind auf Grundlage der Impulse dazu eingeladen in Fokusgruppen Thesen zu erarbeiten, für die es sich lohnt in Zukunft gemeinsam zu arbeiten und politisch zu streiten.

Informationen zum Fachtag

Mittwoch, 08. Mai 2019
09:00 bis ca. 16:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Kraftwerk e. V., Kaßbergstraße 36
09112 Chemnitz
Deutschland

Das ausführliche Programm für die Veranstaltung „Regionale Spezialitäten - Vielfaltpädagogik als Demokratiebildung an lokalen Konfliktszenarien“ (PDF, 687 KB) steht mit weiteren Informationen bei der AGJF Sachsen zur Verfügung. Dort besteht auch die Möglichkeit zur Anmeldung.

Veranstalterin:

Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Sachsen e.V. (Projekt MUT Interventionen)

Kooperation:

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Landesfachstelle Mädchen*arbeit und Genderkompetenz, der Landesfachstelle Jungen*arbeit sowie der Amadeu Antonio Stiftung statt.

Quelle: Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Sachsen e.V.

Info-Pool