Kinder- und Jugendarbeit / Qualifizierung

Fachtag zu Herausforderungen für eine rassismuskritische Bildungsarbeit

Eine Frau zieht sich eine Maske vom Gesicht
Bild: olly - Fotolia

Welche Rolle spielt Rassismus in der Bildungsarbeit und wie begegne ich Abwertungen und Diskriminierung? Das ist die zentrale Frage des diesjährigen Fachtages des Netzwerkes VERSTÄRKER vom 15. bis 16. November 2018. Neben dem inhaltlichen Austausch bietet das Netzwerktreffen Raum für informelle und individuelle Vernetzung. Eine Anmeldung ist noch bis zum 5. November möglich.

Vernetzungstreffen mit Thementag: Rassismus, Differenz und Vorurteile

Die Veranstaltung „Rassismus, Differenz und Vorurteile. Herausforderungen für eine rassismuskritische Bildungsarbeit“ in Hofgeismar (Nähe Kassel) richtet sich an Fachkräfte der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit, an Lehrkräfte sowie an Personen aus Wissenschaft und Verwaltung. Das verbindende Element ist die politische Bildungsarbeit mit bildungsbenachteiligten Jugendlichen, die aufgrund ihrer Lebenswelten, Freizeitgewohnheiten, Themeninteressen und ihrem Mediennutzungsverhalten mit klassischen Angeboten der politischen Bildung nicht oder nur schwer erreicht werden können.

Das Programm enthält Reflexionen zu Erfahrungen und Umgang mit Rassismus, dazu zählen
Erscheinungsformen, die Darstellung des Diskurses und Herausforderungen sowie auch Einblicke in Praxiserfahrungen der rassismuskritischen Bildungsarbeit.

Die Programmübersicht steht als PDF (156 KB) zur Verfügung.

Neben folgenden praxisbezogenen und anwendungsorientierten Workshops stehen insbesondere am zweiten Veranstaltungstag auch offene Slots, d.h. Open Space zu aktuellen Themen und eigenen Anliegen auf dem Programm.

Workshops

  • WS 1: Empowerment in der Jugendarbeit, Referentin: Dr. Nkechi Madubuko
  • WS 2: Rassismuskritische Bildungsarbeit - Herausforderungen und Spannungsfelder in der Praxis, Referent*innen: Jinan Dib und Hanna Diederich
  • WS 3: Einstieg in den social justice Ansatz, Referent: Eike Totter (angefragt)
  • WS 4: Einstieg zum Anti-Bias-Ansatz, Referentin: Yemisi Babatola
  • WS 5: Entwicklung solidarischer Strategien in der Arbeit von Aktivist*innen, Referent*innen: Shahla Payam und Cima-Nadja Samadi

Veranstaltungsinformationen

Termin: 15.11.2018 bis 16.11.2018
Ort: Evangelische Tagungsstätte Hofgeismar im VCH, Gesundbrunnen 8, 34369 Hofgeismar
Veranstalter: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt über ein Online-Anmeldeformular.

Die Anmeldefrist ist der 05. November 2018. Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Nach verbindlicher Anmeldung übernimmt die bpb im Rahmen der Veranstaltung die Kosten für Übernachtung und Verpflegung. Ein Teilnahmebeitrag wird nicht erhoben. Eine Übernahme der Reisekosten durch die bpb ist möglich.

Quelle: Verstärker - Netzwerk aktivierende Bildungsarbeit

Info-Pool