Kinder- und Jugendarbeit / Nachhaltigkeit

Fachtag UN-Nachhaltigkeitsziele: Wie können sie bei Jugendbegegnungen vermittelt werden?

In einer Menge von Demonstranten werden Schilder hoch gehalten auf denen unter anderem steht There is no planet b
Bild: Markus Spiske unsplash.com   Lizenz: CC0 / Public Domain Arbeiten Dritter

Das Thema „Nachhaltigkeit“ ist in aller Munde und ihre Verwirklichung über die UN-Nachhaltigkeitsziele. Aber was bedeuten diese eigentlich für das Feld der Kulturellen Bildung? Wie kann ein Mehrwert für die Jugendlichen hergestellt werden? Diesen Fragen widmet sich die Fachtagung der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) am 13. Mai 2020 in Wuppertal. Zielgruppe sind insbesondere Trägervereine, die planen, eine internationale oder globale Jugendbegegnung zu einem Nachhaltigkeitsthema umzusetzen.

Mit der „Fridays for Future“-Bewegung und dem verstärkten Bemühen von Politik und Gesellschaft, in den nächsten zehn Jahren die Agenda 2030 weitest gehend umzusetzen, ist es derzeit in aller Munde: Das Thema „Nachhaltigkeit“ und ihre Verwirklichung über die 17 Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals = „SDGs“) der Vereinten Nationen.

Nachhaltigkeit in der Kulturellen Bildung

Aber was bedeuten diese eigentlich für das Feld der Kulturellen Bildung? Wie kann ein Mehrwert für die Jugendlichen, mit denen wir in der täglichen Arbeit gemeinsam Aktivitäten und Projekte gestalten, hergestellt werden?

Diesen Fragen möchte die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) in ihrem Fachtag nachgehen und sich auf folgenden Ebenen damit auseinandersetzen:

  • Was hat es mit den Nachhaltigkeitszielen überhaupt auf sich und wie können aus den 17 SDGs konkrete und für die eigene Arbeit interessante Themen herausgefiltert werden, zum Beispiel zum fairen Handel oder zum Klimaschutz?
  • Wie kann eine Übertragung des Themenfelds auf die eigenen Lebensrealitäten sowie (internationale) Jugend- und Bildungsarbeit stattfinden? Wie können die Nachhaltigkeitsziele im Feld der Kulturellen Bildung aufgegriffen werden?
  • Was sind Perspektiven auf die SDGs aus Ländern des Globalen Südens? Welche Kritikpunkte gibt es an den SDGs?
  • Welche Handlungsspielräume gibt es für den*die Einzelne*n bei der Umsetzung der SDGs und wie kann dies bei der Wissensvermittlung mitbetrachtet werden?

Der Fachtag richtet sich an Akteurinnen und Akteure aus dem Bereich der Kulturellen Bildung, die sich gerne einen ersten Überblick über die 2015 von der UN beschlossenen Nachhaltigkeitsziele (SDG) und ihre gesellschaftliche Bedeutung verschaffen möchten. Insbesondere Trägervereine, die planen, eine internationale oder globale Jugendbegegnung zu einem Nachhaltigkeitsthema umzusetzen (beispielsweise im Rahmen einer weltwärts Begegnung), sollen angesprochen werden.

Veranstaltungsinformationen

Datum: 13. Mai 2020
Ort: Wuppertal, Utopiastadt

Der Fachtag wird in der Utopiastadt im Bahnhof Mirke in Wuppertal stattfinden, selber ein Ort, der Impulse und Raum für eine nachhaltige, partizipative und kreative Stadtentwicklung bietet. Im Anschluss an die Veranstaltung können Interessierte an einer Führung über das Gelände teilnehmen.

Reisekosten und Verpflegung können von der BKJ übernommen werden. Sollten die Anmeldungen die Zahl der vorhandenen Plätze übersteigen, wird die BKJ eine Vorauswahl der Teilnehmer/-innen vornehmen.

Weitere Informationen zu jugend.kultur.austausch global und zur Förderlinie weltwärts Begegnungen sind zu finden unter www.bkj.de/global

Über jugend.kultur.austausch global

Globale Zusammenhänge durch künstlerische Begegnungen verstehen

Organisationen der Kulturellen Bildung werden dabei unterstützt, Begegnungen von Jugendgruppen aus Deutschland und Ländern des Globalen Südens zu organisieren. Bei einer solchen weltwärts Begegnung setzen sich die jungen Menschen mit einem der 17 UN-Nachhaltigkeitsziele auseinander. Bildende Kunst, Medien, Literatur, Musik, Tanz, Theater, Zirkus – alle künstlerischen Ausdrucksformen sind möglich.

Kontakt

Amanda Steinborn und Volkmar Liebig
jugend.kultur.austausch global
E-Mail: steinborn@bkj.de  
Telefon: 02191-794.242

Quelle: Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ)

Info-Pool